Banken VS Finanzmarkt

Banken VS Finanzmärkte

Rating: 4.93/5. Von 27 Abstimmungen.
Bitte warten...
Finanzintermediaer VS Finanzmarkt
Finanzintermediaer VS Finanzmarkt

Banken sind sogenannte Finanzintermediäre. Sie stehen zwischen dem Kapitalgeber und dem Kapitalnehmer. Ein Kapitalgeber gibt das Geld an Kapitalnehmer. In der einfachsten Form wird Geld auf ein Sparbuch gelegt (Kapitalgeber) und in Form eines Kredites an ein Unternehmen (Kapitalnehmer) weitergegeben. Diese Zwischenfunktion übernimmt die Bank (der Finanzintermediär). Allerdings kann dies auch ohne Zwischenfunktion über den Finanzmarkt getätigt werden. Hier kann als Beispiel eine Unternehmensanleihe betrachtet werden, wobei hier die Beziehung direkt vom Kapitalgeber zum Kapitalnehmer verläuft und sich auf dem Finanzmarkt abspielt. Finanzmärkte (direkte Finanzierung) stehen deshalb im direkten Wettbewerb mit Banken (indirekte Finanzierung durch Finanzintermediation). 

Banken werden immer größer

Werbung / Advertisements

Banken wachsen und werden  zusammengelegt – dies ist das Ergebnis der letzten Jahren. Vor allem teure IT Infrastruktur(Absicherungsmaßnahmen, Lizenzen, Entwicklung, Sicherheit) führte zu hohen Fixkosten. Diese kann eine kleine Bank nicht mehr stemmen. Auch die vielen aufsichtsrechtlichen Regelungen machen die Existenz von kleine Banken fast unmöglich. Durch die neuen Vorschriften benötigt es mehr Mitarbeiter/innen (Vier-Augen Prinzip, Datenschutzbeauftragen, etc.), ein Rating System und vieles mehr. Doch ohne Konkurrenz ruhen sich Banken oftmals auf ihr bisheriges herkömmliches und starres System aus und könnten durchaus die notwendige Weiterentwicklung (FinTechs) verschlafen.

Werbung / Advertisements
Rating: 4.93/5. Von 27 Abstimmungen.
Bitte warten...