Frische Kräuter

Täglich frische Kräuter

Rating: 4.17/5. Von 6 Abstimmungen.
Bitte warten...
Werbung / Advertisements

Für viele Personen sind Kräuter das pedant zum Salz in der Suppe. Kräuter sind nicht nur sehr gesund sondern gehören auch in jeder Mahlzeit – vor allem für Personen, welche sich ausgewogen ernähren möchten. Die meisten Kräuter sind geschmacklich äußerst intensiv und geschmacksvielfältig – eine gute Variation in jeder Hinsicht.

Advertisement

Nebenbei verschönern Kräuter unser Essen und geben jedem Gericht den allerletzten Schliff. Doch das Beste kommt zum Schluss: Kräuter ziehen kann jeder – egal ob in der Küche, am Fensterbrette, am Balkon oder am eigenen Garten. Hauptsache ein helles sonniges Plätzchen – etwa ein sonniges Fensterbrett oder ein sonniges Fenster – ist nötig. Dazu natürlich noch eine Portion Wasser und die Kräuter können genossen werden.

Werbung / Advertisements

Kräuter sind gesund

Kräuter gibt es in jeder Geschmacksrichtung – und alle sind gesund. Sie liefern wichtige Stoffe für das Immunsystem, für das körperliche Wohlbefinden und stärken insgesamt den Körper. Aus diesem Grund werden sie schon seit Jahrhunderten von Menschen zum Verfeinern und Würzen von Speisen verwendet. Deshalb gilt bei Kräutern ganz besonders: Je mehr, desto besser. Je frischer, desto intensiver.

So hilft etwa Basilikum bei Magenproblemen und Verstopfung, Dill hingegen mindert Schlafstörungen und Verdauungsprobleme. Estragon (bekannt aus dem Senf) bringt den körpereigenen Stoffwechsel so richtig in Fahrt und die einfach zu ziehende Gartenkresse ist reich an Vitamin C, Kalzium, Folsäure und Eisen. Salbei bekämpft Halsschmerzen und beruhigt den Magen – Schnittlauch hingegen enthält Vitamin C und Vitamin A. Zudem sind alle Lauchsorten antibakteriell und wirken Arterienverkalkungen vor. Wer Probleme mit den Atemorgane oder Erkältung hat sollte zu Thymian greifen. Und die Zitronenmelisse – perfekt in Wasser und alkoholischen Getränken – wirkt Infektionen vor. Dies ist nur eine kleine Auswahl. Wer gesund bleiben möchte, sollte also regelmäßig zu Kräutern greifen. Und dies in reichhaltiger Menge.

Wichtig ist, dass die Kräuter frisch geerntet und verarbeitet werden. Hierbei ist es egal, ob sie sofort auf den Gerichten oder im Gefrierschrank landen. Hauptsache die Verarbeitung geht zügig voran. Denn je schneller die Kräuter gegessen oder eingefroren werden, umso mehr Vitamine und kräutereigene Stoffe bleiben enthalten. Und diese sind schlussendlich Gesund für Körper und Immunsystem.

Die besten und beliebtesten Kräuter

Frische Kräuter
Frische Kräuter

Die meisten Kräuter sind heutzutage in jedem Supermarkt frisch erhältlich. Die Auswahl reicht hier von frischen Bio Kräutern bis hin zu normalen Kraut. Dabei handelt es sich meist um Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Kresse und Dill. Ab und an werden Auch Majoran, Thymian und eher seltene Kräuter im Supermarkt angeboten. Auch Diskonter sprangen mittlerweile auf den Kräuter-Trip und bieten diese zu günstigen Preisen an.

Wer Kräuter nicht frisch keimen lassen möchte, kann bereits die fertigen Topfkräuter benutzen. Diese werden im Sommer einfach in den Garten oder auf den Balkon gesetzt werden. Nach kurzer Zeit wachsen diese von allein – die meisten vermehren sich sogar noch.

Werbung / Advertisements

Kräuter richtig ernten

Beim ernten der Kräuter gibt es mehrere Regeln.

  • Nie alle Blätter von den Kräutern verwenden, denn diese werden für den Wachstumsprozess benötigt. Die Ausnahme bildet hier zum Beispiel Kresse, welche ein Einmalprodukt darstellt
  • Vor dem Winter sollten die nicht winterharten Kräuter abgeerntet werden. Diese (aber auch winterharte Kräuter) sollten klein geschnitten und anschließend eingefroren werden. So kann man auch im Winter mit frischen Kräutern die Gerichte verzieren und aufwerten.

Kräuter in der Stadt

Du wohnst nicht am Land und hast keinen eigenen Garten? Kein Problem. Ein sonniges Fenster oder ein Balkon reicht für frische Kräuter. Einfach einen etwas größeren Blumentopf nehmen und die Kräuter werden in Ruhe wachsen.

Werbung / Advertisements

Besonders beliebt bei der jüngeren Generation ist Kresse. Diese wächst bereits mit einem Teller und etwas Küchenrolle und Sonne. Einfach Kressesamen auf die Küchenrolle streuen und feucht halten – bald wird die Kresse keimen und sprießen. Ein Butterbrot mit Kresse ist eine günstige und besonders leckere Alternative für ein ausgewogenes Frühstück. Aus diesem Grund greifen vor allem immer mehr Studenten zu diesen Produkten.

Ratgeber Kräuter

Dies war ein besonderer Ratgeber über Kräuter. Aber keine Sorge – auf dieser Seite gibt es viele weitere spannende Artikel. Am Besten du siehst gleich in der Sektion Ratgeber nach und lässt dich von der Vielfalt überraschen und beeindrucken.

Advertisement
Advertisement

Rating: 4.17/5. Von 6 Abstimmungen.
Bitte warten...
Werbung / Advertisements
Werbung / Advertisements