Supermarkt Corona meiden

Corona – Supermarkt meiden

Rating: 4.75/5. From 4 votes.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

In Zeiten von Corona solltest du Geschäfte und Supermärkte meiden oder den Aufenthalt einschränken und die hygienischen Maßnahmen einhalten. Wie in öffentlichen Verkehrsmitteln, bergen auch Supermärkte die Gefahr dich mit Viren und Bakterien (so auch dem Coronavirus) anzustecken. Die Gründe dafür sind die nicht ausreichende Desinfektion von Regalen, Produkten und Bereichen, eine Vielzahl von Personen in einem überschaubaren Raum sowie die Anzahl der Personen über den gesamten Tag.

Werbung / Advertisements

Viren – speziell der Coronavirus – haltet und haftet auf glatten Oberflächen wie Plastik, Geldscheinen, Regalen, Einkaufswägen, Produktverpackungen, Förderbänder, Kassentrenner, Münzen, und vielem Mehr. Aktuelle Studien gehen davon aus, dass Viren bis zu 10 Tage überleben und du dich somit durch kontaminierte Flächen anstecken kannst. Den Virus aufgenommen, kann es nochmals 10 Tage dauern, bis du etwas bemerkst (die so genannte Inkubationszeit). Dies sind immerhin 3 Wochen, in denen das Produkt als auch du anstecken bist und den Virus vermehren kannst. Zudem wird davon ausgegangen, dass die Virusmenge auf der kontaminierten Fläche ausreicht, um bis zu 15 weiter Personen anzustecken.

Supermarkt Corona meiden
Supermarkt Corona meiden

Hamsterkäufe

Die Gesellschaft ist psychologisch nun mal so geschaffen, dass Hamsterkäufe stattfinden. Aber genau dies wird von der Wirtschaft und unserem sozialem System abgeschaut. So lange alles gut “läuft”, benötigen wir keine Vorkehrungen. Wenn es mal “kracht” ist es bereits zu spät. Aus diesem Grund sorgen Haushalte auch nicht vor – können viele Haushalte auch nicht (es mangelt am Geld oder Platz). Trotzdem sollte jeder Haushalt – egal ob Krise oder nicht – Lebensmittel und Getränke für zumindest zwei Wochen besitzen. Zudem sollten Toiletteartikel, Hygieneartikel, Tiernahrung und Medikamente für diese Zeit vorhanden sein.

Werbung / Advertisements

Leider ist dies in den wenigsten Haushalten der Fall, und es bilden sich lange Schlangen in den Supermärkten. Beflügelt von dem Gefühl, andere könnten etwas wegkaufen sowie “wer weiß wie lange es dauert”, wird mehr gekauft als nötig. Es kommt zum Ausverkauf, wodurch die Menschen psychologisch noch empfindlicher reagieren und noch mehr kaufen. Der Kreislauf schaukelt sich hoch und jeder hortet daheim Lebensmittel, während andere leer ausgehen. Ein so großer Nachschub ist nicht gewährleistet.

Corona haben Supermärkte offen?

Die Antwort ist ganz klar Jein. Eine Grundversorgung sollte zwar Gewährleistet sein, allerdings reicht bereits eine infizierte Person um den Supermarkt zu sperren. Auch kann das Risiko einer Ansteckungsgefahr für die Angestellten als zu hoch betrachtet werden, sodass gewisse Ketten umschwenken und sperren. Außerdem sind natürlich viele lange haltbare Lebensmittel ausverkauft und werden auch nicht mehr so schnell nachproduziert. Der Umstieg auf kürzer haltbare Lebensmittel (etwas Fleisch) stellt zwar in den meisten Fällen und Ländern kein Problem da, macht aber einen täglichen Einkauf notwendig (dies lässt die Ansteckungsgefahr) steigen.

Werbung / Advertisements

Die Tipps:

  • Vermeide Supermärkte sofern möglich gänzlich (komme mit deinen derzeitigen Vorräten aus)
  • Halte die Zeit in Supermärkten so kurz als möglich und vermeide die Rush Hour
  • Versuche lediglich einen Supermarkt und nicht viele Supermärkte zu benützen
  • Kaufe das nötigste aber auch ausreichend, damit du nicht täglich wieder kommen musst (Wochenkäufe, Zweiwochenkäufe – und ja, sofern noch nicht erledigt Käufe auf Vorrat (Hamsterkäufe))
  • Desinfiziere deine Hände und alle persönlichen Gegenstände (Smartphone, Einkaufstasche, etc.) nach dem Einkauf. Beachte die Einwirkzeit von bis zu 30 Sekunden von Desinfektionsmittel – berühre in dieser Zeit keinen Autoschlüssel oder Co.
  • Wasche deine Hände zu Hause sofort gründlich, ausführlich und für mindestens 20 Sekunden
  • Versuche keinen Kassentrenner zu verwenden und zahle wenn möglich kontaktlos
  • Vermeide die Benützung eines Einkaufswagens, da die Griffe kontaminiert sein können
  • Versuche so wenig wie möglich zu berühren – nutze für den Einkauf eventuell Handschuhe
  • Halte zu anderen Personen reichlich Abstand
  • Beobachte andere Einkäufer. Solltest du bedenken einer Ansteckungsgefahr haben, verlasse den Supermarkt umgehend.
  • Kaufe klug und nützlich ein – alles was du brauchst um versorgt zu sein.
  • Bereite davor eine Liste vor (inklusive Alternativen, sofern diese ausverkauft sind).
  • Benütze einen Supermarkt, der dir vertraut ist. Dadurch erledigst du deinen Einkauf schneller, denn du weißt, wo du welches Produkt findest.

Information zum Verwenden und Entsorgen von Masken

Nach Entsorgen des Mundschutzes wasche und desinfiziere umgehende die Hände.

Werbung / Advertisements

Während der Tragedauer können sich Erreger am Mundschutz sammel, welche beim Entfernen der Maske auf den Händen haften bleiben. Achte deshalb die kontaminierte Maske gut zu entsorgen und dir anschließend die Hände lange und gründlich mit Wasser zu waschen. Die Abnahme der Maske nach dem Einkauf wird aufgrund dessen nicht empfohlen.

Rating: 4.75/5. From 4 votes.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.
Werbung / Advertisements