Corona Tauchermaske

Corona Tauchermaske

Rating: 4.92/5. From 13 votes.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

Dieser Blogartikel “Corona Tauchermaske” gibt dir eine Zusammenfassung über neue Erkentnisse bezüglich Tauchermasken und dem Coronavirus. Bietet eine Tauchermaske Schutz vor Corona? Welche Masken gibt es und worin liegt der Unterschied zwischen einer Taucherbrille und einer Tauchermaske?

  • Schützt eine Tauchermaske vor Corona?
  • Kann eine Tauchermaske umgebaut werden, um vor Corona zu schützen?
  • Worin liegt der Unterschied zwischen einer Taucherbrille und einer Tauchermaske?
  • Bietet eine Tauchermaske einen besseren Schutz als FFP3 Masken?

Schützt eine Tauchermaske vor Corona?

Werbung / Advertisements

Die klare Antwort ist nein. Nur FFP3 Masken oder ein gleichwertiger oder höherer Schutz bieten einen ausreichenden Schutz vor Corona. Trotzdem können Tauchmasken zumindest das Risiko einer Ansteckung verringern beziehungsweise gibt es sogar Erkenntnisse, dass mittels Tauchermasken beatmet werden kann.

Wie schützen Tauchermasken vor Corona

Die Tauchermasken bieten gegen Corona den nachfolgenden Schutz:

Werbung / Advertisements
  • Schutz vor Schmierinfektion (Übertragung im Gesicht mittels Schleimhäute, wenn kontaminierte Gegenstände – etwa Hände – diese berühren)
  • Schutz vor direkt ausgesetzten Tröpfchen (z.B. bei angehustet werden)

Corona Tauchermasken

Teilweise können Tauchermasken vor Corona schützen, da Tauchermasken das Gesicht bedecken und schützen. Dies betrifft eine zweifachen Schutz:

  • Das Gesicht ist bedeckt und kann mit den Fingern nicht berührt werden. Hierbei sind im Gegensatz zu den Halbmasken sogar die Augen geschützt. Neben den Augen natürlich auch die anderen sensiblen Regionen wie Nase und Mund. Trotzdem ausreichend auf Händewaschen und Hygiene schauen.
  • Der zweite Effekt ist, dass ein Infizierter mit Maske die Tröpfchen nicht direkt in die Luft stößt sondern nur über das Luftventil abgibt. Allerdings kann auch durch dieses Ventil ein hoher Luftstrom entstehen, welcher die Viren in der Luft verteilt. Auch ein nicht infizierter Träger schützt sich vor diesen Partikel, da dieser nicht direkt damit kontaminiert wird sondern lediglich über den Lufteinlass.

Allerdings schützt die Tauchermaske nicht hunderprozentig vor Corona. Das Problem stellt hier der Luft Ein- und Auslass da, welcher ähnlich wie das Ein- und Ausatmen funktioniert. Allerdings gibt es hier einige Verbesserungen, welche einfach zu implementieren sind und das Risiko einer Ansteckung nochmals minimieren.

Tauchermasken gegen Corona modifizieren

Wenn du einen höheren Schutz mit Tauchermasken willst, kannst du diese nachträglich umbauen und modifizieren. Meist haben die Tauchermasken nur einen Luftauslass auf der oberen Seite. Hier kann zum Beispiel ein Taschentuch für eine Verbesserung sorgen. Das Atmen wird zwar erschwert, allerdings filtert das Taschentuch Partikel heraus. Dies kann zu einer geringeren Anzahl an Corona Viren kommen, allerdings nicht verhindern. Der Schutz dürfte in etwa der gleiche wie bei genähten oder gebastelten Masken sein (rund 60%).

Corona Tauchermaske
Corona Tauchermaske

Alternativ kannst du auch eine FFP Maske oder einen Filter über den Luftventil geben. Hierbei gilt die jeweilige Wirkung des Filters – wobei auch dieser mit der Zeit ausgetauscht werden sollten. Beachte, dass Viren in der Luft umherschwirren können und diese ebenso durch das Luftventil eingeatmet oder ausgeatmet werden können. Eine Tauchermaske ist durch den Effekt, dass keine Schmierinfektion statt findet plus mit einem Taschentuch ausgestattet um etwa 75% besser als keine Maske. Ausgestattet mit einem FFP3 Filter über dem Ein- und Auslassventil plus des in Betracht ziehen der Schmierinfektion ist die Tauchermaske einer FFP3 Halbmaske sogar überlegen.

Tauchermasken Corona intubieren

Nach neuesten Erkenntnissen, kann mittels einer Tauchermaske auch intubiert werden. Hierbei allerdings nur die einfache Intubation, da keine Schläuche in Mund, Nase oder Rachen eingeführt werden. Hierbei ist die Wissenschaft sicher noch gefordert, ob diese auch langfristig eingesetzt werden kann.

Tauchermasken gegen Corona – das ist zu beachten

Beachte dass auch in Tauchermasken eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht. Hohe Luftfeuchtigkeit ist ebenso ein Nährboden für Bakterien und Viren, wodurch die Maske nicht lange getragen werden sollte und anschließend desinfiziert werden sollte. Eine gute Tragedauer sind hier maximal 3 Stunden – anschließend sollte eine Entlüftung stattfinden.

Alternativen zur Corona Tauchermaske

Natürlich ist einer Tauchermaske nicht die beste Wahl, wenn es um den Schutz gegen Corona geht. Nichts desto trotz sind diese Masken derzeit noch verfügbar und können zumindest bedingt vor einer Ansteckung schützen. Alternativ sollten allerdings richtige Halbmasken verwendet werden. Diese schützen besser sowie effektiver vor dem Corona Virus. Welche Möglichkeiten und Alternativen es zur Tauchermaske gibt erfährst du in den nächsten Abschnitt. Eingeteilt werden diese in

  • selbst gebastelte Masken
  • genähte Masken
  • OP Masken / Mund Nasen Schutz
  • FFP Masken
  • ABC Masken

Hierbei bietet jede Maskenart einen unterschiedlichen Schutz. Dies aufgrund der Tatsache, dass die Maske für unterschiedliche Anforderungen und Einsatzgebiete entwickelt wurde. Vor Corona ausreichend schützen lediglich FFP3 Masken, obwohl auch andere Masken eine Schutzwirkung erzielen.

Einen genauen Überblick über die Masken und den Schutz bietet dir auch der Artikel “Welche Masken schützten vor Corona”.

Selbst gebastelte Masken oder genähte Masken

Masken, welche genäht oder gebastelt werden, haben oft einen geringeren oder den gleichen Schutz wie OP Masken. Meist wird hier zwischen zwei Schichten ein Taschentuch gesteckt, welches ausgetauscht werden kann. Diese Masken eignen sich zwar, da diese ausgekocht werden können und öfters getragen werden können, allerdings ist die Schutzwirkung nicht optimal. Auch das Taschentuch sollte regelmäßig gewechselt werden, wobei dies nicht mit kontaminierten Händen geschehen sollte. Die Tragedauer sollte deshalb 2-3 Stunden nicht überschreiten.

Werbung / Advertisements

Diese Masken könnten allerdings später auch das Tragen in der Gesellschaft erleichtern, da diese Masken farblich an die Wünsche angepasst werden könnten. Dadurch könnte ein Hype Effekt enstehen, der Masken in Europa etablieren könnte.

Mund Nasen Schutz / OP Masken

OP Masken erfüllen meist nicht die Kriterien von FFP1 Masken und bieten deshalb keinen ausreichenden Schutz gegen Corona. Trotzdem kann eine Mund Nasen Maske schützen, indem Tröpfchen eines infizierten in die Maske gestoßen werden und nicht gleich direkt einige Meter in die Luft verteilt werden. Weiters schützten diese OP Masken dem Träger vor der Berührung von Nase und Mund mit den Händen. Die Tragedauer sollte maximal 4 Stunden betragen und die Maske darf nicht wiederverwendet werden (außer im äußersten Notfall).

FFP Masken gegen Corona

FFP Masken wurden für die Industrie und das Gewerbe entwickelt und werden in Schutzklassen eingeteilt. Die Halbmasken können bis zu 8 Stunden getragen werden und sind meist nicht wiederverwendbar. Allgemein schützen FFP Masken vor Partikel, welche krebserregend, radioaktiv oder schädigend sein könnten. FFP1 Masken bieten den geringsten Schutz und schützen nur gegen ungiftige Stäube. FFP2 Masken schützen hingegen auch vor giftigen Stäuben und bieten einen Schutz vor Schimmel und Bakterien der Risikogruppe 2. Nur FFP3 Masken schützen auch vor krebserregender Stoffe, Rauch, Aerosole, Bakterien, Pilzen und Viren. Dies bedeutet, dass nur eine FFP3 Maske ausreichend Schutz vor Corona bietet, obwohl selbst hier die Gesamtleckage noch 5% beträgt. Weiters müssen diese Masken dicht angelegt werden, sodass lediglich durch die Maske oder das Maskenventil geatmet wird. Beachte, dass das Atmen durch eine FFP3 Maske anstrengend ist und diese deshalb von Unerfahrenen nur kurz getragen werden sollte.

Information zum Verwenden und Entsorgen von Masken

Nach Entsorgen des Mundschutzes wasche und desinfiziere umgehende die Hände.

Während der Tragedauer können sich Erreger am Mundschutz sammel, welche beim Entfernen der Maske auf den Händen haften bleiben. Achte deshalb die kontaminierte Maske gut zu entsorgen und dir anschließend die Hände lange und gründlich mit Wasser zu waschen. Die Abnahme der Maske nach dem Einkauf wird aufgrund dessen nicht empfohlen.

FAQ

Schützt eine Tauchermaske vor Corona?

Eine Tauchermaske schützt vor Schmierinfektionen, sodass Schleimhäute während des Tragens der Maske nicht berührt werden können. Allerdings finden die meisten Infektionen über Tröpfchen statt, welche durch eine Tauchermaske nur verringert – allerdings nicht verhindert werden können.

Werbung / Advertisements
Welche Alternativen gibt es zur Tauchermaske gegen Corona?

Alternativen bieten genähte oder selbst gebastelte Masken. Diese verwenden oftmals Schichten aus Baumwolle und Taschentücher (Zellstoff) als Grundlage. Besser sind OP Masken / Mund Nasen Masken sowie Halbmasken – auch als FFP Masken bekannt. Nur FFP3 Masken schützen ausreichend vor Viren und Bakterien.

Eignen sich Tauchermasken zur Intubation?

Derzeit wird dies getestet. Es gibt allerdings noch keine wissenschaftlichen Erkenntnisse, ob Tauchermasken so umgebaut werden können, dass diese schlussendlich auch Leben retten. Allerdings stellen Tauchermasken sicher eine grundsätzlichen Ansatz dar.

Schützt eine Tauchermaske besser als eine FFP3 Maske?

Wenn du die Tauchermaske mit einem FFP3 Filter ausstattest, bietet dir die Tauchermaske sogar einen höheren Schutz. Mit der FFP3 Maske werden die Tröpfchen herausgefiltert. Die Tauchermaske bietet zudem noch zusätzlichen Schutz der Augen.

Tauchmaske schwer atmen.

Da viele das Tragen von Masken nicht gewohnt sind, ist die Maske zuerst beengend. Viele haben zuerst das Gefühl zu ersticken. Aus diesem Grund sollte die Maske anfangs nur kurz getragen werden und das Atmen durch die Maske erlernt werden. Versuche ruhig und normal ein und auszuatmen. Es ist normal, dass das Atmen etwas anstrengender fällt (so wie das ziehen an einem Strohhalm) – du wirst es allerdings bald gewohnt werden.

Kann anstelle einer Tauchermaske auch eine Taucherbrille verwendet werden?

Eine Taucherbrille schützt lediglich die Augen. Gemeinsam mit einer OP Maske kann allerdings dadurch das gesamte Gesicht geschützt werden. Mit dieser Kombination kannst du Taucherbrillen verwenden. Beachte, dass das reine Tragen einer Taucherbrille eher wenig erfolgt verspricht (schützt lediglich die Augen).

Rating: 4.92/5. From 13 votes.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.
Werbung / Advertisements