Prag – Eine goldene Stadt

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Prag ist die Hauptstadt der Tschechischen Republik. Inmitten der Stadt fließt die Moldau, der längste Fluss in Tschechien. Bekannt ist Prag für den Altstädter Ring (die eigentliche Innenstadt und Altstadt) mit vielen bunten Barockgebäuden. Zudem bietet Prag eine Vielzahl an gotischen und schönen Kirchen und am Hauptplatz befindet sich die berühmte mittelalterliche astronomische Uhr. Die Uhr wurde 1410 installiert und ist somit die älteste astronomische Uhr auf der Welt.

Werbung / Advertisements

Die Hauptstadt hat 1,2 Millionen Einwohner

Ein paar Fakten über Prag

Die Prager Burg ist die größte Burganlage der Welt. Zudem war Prag im 14. Jahrhundert die Residenzstadt im heiligen römischen Reich unter Karl IV sowie seinem Sohn, Wenzel IV. Weiters besitzt Prag die erste Universität Mitteleuropas, die Karls Universität. Zudem besitzt Prag die älterste jüdische aktive Synagoge der Welt.

Werbung / Advertisements

Anreise Prag

Die Anreise nach Prag ist sehr einfach. Zahlreiche Autobahnen verbinden Prag mit Deutschland, Österreich und Polen. Von Berlin oder Wien ist es somit nur ein kurzer Katzensprung in die Hauptstadt der tschechischen Republik. Bequemer ist allerdings die Anreise mit dem Bus, der Bahn oder dem Flughafen. Der Flughafen Prag ist gut mit Busverbindungen in die Altstadt verknüpft. Die Busse fahren dabei in regelmäßigen Abständen. Die Bahn (etwa von Wien) hält zentrumsnahe in der Nähe des Wenzelsplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel Prag

U-Bahn

Aufgrund der geologischen Gegebenheiten mussten einige U-Bahn Stationen (im Zentrum) tief gegraben werden. Beeindruckende Rolltreppen, welche zu den Bahnsteigen führen sind das Resultat dafür. Die tiefste Station liegt 53 Meter unter der Erde (Náměstí Míru).

Sehenswürdigkeiten

Prager Burg

Der Aufstieg zur Prager Burg kann entweder über die Schlossstiege (Zámecké schody) oder die alte Schlossstiege (Staré zámecké schody) erfolgen. Wer die alte Schlossstiege nimmt hat meist eine kleinere Schlagen bei den Sicherheitskontrollen.

Goldenes Gässchen

Diese kleine Gasse kostet extra Eintritt und bietet auf ein paar Metern einen beeindruckenden Einblick in die damalige Welt. Die bunten Häuschen beherbergen Museen und diverse Shops. In einem Haus wohnte zudem der berühmte und bekannte Franz Kafka (Haus Nummer 22). Auf dem Wehrgang ist zudem die Rüstungssammlung zu sehen.

Zudem wird gemunkelt, dass in den alten Gässchen Alchimisten am Werk gewesen sein sollten. Diese hätten neben dem Stein der Weisen auch künstlich Gold hergestellt. Die Häuser sind zudem so klein, dass man sich besser ducken sollte – vor allem beim Betreten und Verlassen (Türrahmen!).

Veitsdom

Kaum ein Tag noch eine Uhrzeit an welcher nicht lange Schlangen vor dem Veitsdom stehen. Aber keine Sorge: Es geht schneller als man denkt. Die meisten Besucher besichtigen lediglich den hinteren kostenlosen Bereich der Kirche und sind schnell wieder draußen. Allerdings sollte jeder einmal die kunstvollen Fenster (zum Beispiel von Alfons Mucha) sowie den Grabstein des Hl. Johannes von Nepomuk aus massivem Silber gesehen haben.

Turm des Veitsdom

Hoch oben eine tolle Aussicht über Prag. Wer allerdings keine Treppen steigen möchte hat ebenso eine gute Aussicht von der Terrasse des Museum.

Wachablösung

Jeden Mittag findet im Ehrenhof die Wachablösung der Burgwache statt. Dies ist eine spezielle Zeremonie. Begutachtet werden kann sie am besten von außerhalb des Areals. Der Ehrenhof bildet den Zugang zur Anlage vom Westen und ist der Hauptausgang (Tor) vom Burgareal.

Domschatz

Festivitäten

Radrennen, Innen drinnen

Altstädter Ring

Der Altstädter Ring hat eine Fläche von 9000 Quadratmeter und ist bekannt für seine verzierten Fassaden der Häuser, welche den Platz einrahmen.

Rathaus

Das Altstädter Rathaus beherbergt die astronomische Uhr.

Werbung / Advertisements

Astronomische Uhr von Prag

Der Sonnenzeiger der Uhr verschiebt sich mit dem Lauf der Sonne über das Jahr hinweg. Der Mondzeiger zeigt hingegen die Mondphasen an und dreht sich dabei um seine eigene Achse. Zudem gibt es die Ekliptik der Tierkreiszeichen, welche das Sternzeichen des Standes der Sonne anzeigen.

Teynkirche

Pulverturm

Wenzelsplatz

Reiter

Größte Reitstatue

Karlsbrücke

Die Karlsbrücke ist gesäumt mit zahlreichen Heiligenfiguren an beiden Ränder der Brücke. Besonders bekannt ist der Heilige Christopherus, der Heilige Jospeh sowie Johannes der Täfuer. Zudem gibt es eine Statue des Heiligen Jan Nepomuk, der an dieser Stelle in die Moldau geworfen wurde.

Für Frühaufsteher empfiehlt sich ein Sonnenaufgang auf der Brücke.

Auch Brücke kann besichtigt werdsen.

Metronom

Getränke, herrlicher Ausblick auf die Stadt.

Werbung / Advertisements

Tanzende Haus

Die Bar ist zudem auch eine schöne Alternative um einen schönen Tag in Prag ausklingen zu lassen.

Restaruant

Der Shop

Prager Zoo

Fahrt auf der Moldau

Inseln der Moldau

Treetbootfahren,

Chillen,

Genießen

Festivitäten

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Werbung / Advertisements