Menu Close

Honeycomb Bravo – FBW A32NX – External TakeOff Lights (Button 38 / 39)

HBTQ LALI
Posted in Honeycomb Bravo Quadrant Throttle, FlyByWire Simulations, Hardware, MSFS, Spad.Next, Spiele, Technik & Medien

In diesem Beitrag möchte ich euch zeigen, wie du die externen Taxi Lichter (Landing LIghts sowie Nose Light) mit der Switch 36 /37 auf deinem Honeycomb Bravo Quadrant Throttle steuerst. Natürlich kannst du gerne einen anderen Button oder ein anderes Setup verwenden, es geht lediglich um die Demonstration. Für das nachfolgende Setup benötigst du folgendes:

  • Den Microsoft Flugsimulator 2020 (kostenpflichtig), Kaufbar z.B. bei Amazon
  • Einen Honeycomb Bravo Throttle Quadrant (kostenpflichtig), Kaufbar z.B. bei Amazon
  • Den FlyByWire A32NX (kostenlos), Download von FlyByWire Simulations
  • Spad.Next (kostenpflichtig), Download/Kaufbar von Spad.Next

Switch für External Lights (Landing & Takeoff)

Die externen Landing Lights umfassen im A32NX die nachfolgenden externen Lichtern:

  • NOSE LIGHT, welches in der Position TO stehen muss
  • LAND LIGHT (1 & 2), welches in der Position ON stehen muss

Um die externen Landing Lights schalten zu können, benötigt es die Variablen LANDING_LIGHTS_SET mit einem Parameter (0 = OFF, 1 = ON) sowie LIGHTNING_LANDING_2 und LIGHTNING_LANDING_3. Dabei wir von Spad.Next ein Event über die Schnittstelle SimConnect ausgelöst (ähnlich einem Tastendruck).

Für die erste Variable (LANDING_LIGHTS_SET) erkennt der A32NX erkennt dabei automatisch in welcher Position sich die Leuchten aktuell befinden und schaltet wenn notwendig die Leuchten ein bzw. aus. Beachte, dass wenn du mit der Maus oder Tastatur die externen Lichter ein- bzw. ausschaltest, deine Schalterstellung am Honeycomb abweichen kann. Du könntest es auch mit den zweiten Variablen schalten, dann ist es (allerdings) etwas aufwendiger.

Variable: LIGHTNING_LANDING_X

Diese Variable besitzt 3 Parameter:

  • 0 – ON (ausgefahren und eingeschalten)
  • 1 – OFF (ausgefahren und ausgeschalten)
  • 2 – RETRACTED (eingefahren und ausgeschalten)

Dabei gilt folgende Zuordnung:

  • LIGHTNING_LANDING_1 – Nose Light (Parameter 0 oder 1)
  • LIGHTNING_LANDING_2 und LIGHTNING_LANDING_3 – Landelichter rechts und links (Parameter 0, 1 oder 2)

Die Switches sollten mit Release Event, also sobald du den Button umlegst, auslösen. Du kannst natürlich auch eine Konfiguration vornehmen, sodass die Auslösung sobald die Buttons gedrückt werden (Short Press) stattfindet. Dann musst du allerdings die Logik für Button 38 und Button 39 vertauschen.

Button 38 Konfiguration (Release Event), External Landing Lights ON

Beachte, dass es sich hier um ein Button Release Event handelt. Die Konfiguration ist recht einfach, denn das Event LANDING_LIGHTS_SET mit dem Parameter 1 über die SimConnect Schnittstelle, löst im FBW A32NX gleich zwei Events aus:

  • LAND Lights in Position ON
  • NOSE in die Position TO
Spad.Next Button 38 1
Spad.Next >> Button 38

Button 39 Konfiguration (Release Event), External Landing Lights OFF

Beachte, dass es sich hier um ein Button Release Event handelt. Die Konfiguration ist recht einfach, denn das Event LANDING_LIGHTS_SET mit dem Parameter 0 über die SimConnect Schnittstelle, löst im FBW A32NX gleich zwei Events aus:

  • LAND Lights in Position OFF
  • NOSE in die Position OFF (sofern Taxi Light aktiv ist, dann nur bis TAXI)

Nun gibt es aber das Problem, dass die großen Lichter auch eingefahren gehören. Dies funktioniert nun über ein LVAR Event mit den Variablen LIGHTNING_LANDING_2 und LIGHTNING_LANDING_3 und dem Parameter 2 (Retracted). Dadurch ist die Konfiguration abgeschlossen.

Spad.Next Button 39 2
Spad.Next >> Button 39

Weitere Konfigurationen

Mehr zum Thema Honeycomb Bravo Throttle Quadrant

Mehr zum Honeycomb Bravo Throttle Quadrant gibt es auf der Übersichtsseite zum Honeycomb Bravo Throttle Quadrant, der Konfigurationsseite des Honeycomb Bravo Throttle Quadrant für viele weitere Flugzeuge sowie dem Honeycomb Bravo Throttle Quadrant Test und Empfehlung.

Related Posts