Menu Close

Kalevala (Elias Lönnrot, 1835)

Norwegen
Posted in Technik & Medien

Das Buch Kalevala („der finnische Nationalepos) entstand im 19. Jahrhundert durch mündliche überlieferte finnische Volksdichtungen von Elias Lönnrot. Das Buch zählt zu den wichtigsten Werken der finnischen Sprache und stärkte das Nationalbewusstsein. Auch heute noch tragen viele finnische Unternehmen und Personen Namen (und Namensvarianten) aus dem Buch.

Elias Lönnrot

Inhalt / Inhaltsangabe Kalevala

Das Buch ist eine breite Sammlung an Heldensagen sowie Mythen, welche teilweise den griechischen Mythologien ähneln. Spannend dabei ist allerdings, dass von diesen Göttern und Helden kaum einer in Mitteleuropa gehört hat.

Hauptfiguren

Im Kalevala treten viele Personen in Erscheinung, wobei allerdings vier sich als Hauptfiguren herauskristallisieren. Diese möchte ich nachfolgend kurz präsentieren.

  • Väinämöinen, der Sagenheld aus Kalevala, welcher aus ein Gott (Halbgott) ist und mit seinen Liedern Vorteile für sich und anderer erzaubert
  • Ilmarinen, ein Schmied, welcher das Sampo gebaut hat
  • Louhi, eine Hexe sowie die Herrscherin des Nordlandes Pohjola (Lappland), welche für die Hand ihrer Töchter viele Helden um Gefallen bittet
  • Lemminkäinen, der Frauenheld aus dem Buch

Überlegungen und Diskussionen zum Buch “ Kalevala „

Kalevala ist das finnische National-Buch schlechthin. Es führte zur Entfaltung des finnischen Nationalbewusstsein.

Götter, welche völlig unbekannt sind und waren und trotzdem viel mit griechischen Sagen und griechischer Mythologie gemein sind.

R. J. Tolkein benützte für seine Erfolgswerk „Der Herr der Ringe“ viele Ideen und Ausschnitte aus diesem Buch. So wurde auch Mittelerde teilweise auf Basis von Kalevala gezeichnet. Der Balrog und viele anderen Fabelwesen haben zudem ebenso eine große Ähnlichkeit mit den Helden und Figuren im Buch Kalevala.

Der eisige Wind, die vielen schwierigen Passagen. Das Ungeheuer aus dem See. Das Kräftemessen der Zauberer. Das Beschwören von Wasser und Wind.

Related Posts