Menu Close

Planet Zoo Tutorial – Guide zum Aufbau mit wenig Geld

Planet Zoo, Planet Zoo Tutorial

In diesem Tutorial geht es um den Zooaufbau mit wenig Geld. Innerhalb kurzer Zeit wirst du 500 Zoobesucher begrüßen können und 100.000 Geldeinheiten auf dem Konto haben. Wie dies genau funktioniert möchte ich dir in diesem Planet Zoo Tutorial zeigen und erklären.

In den fortgeschrittenen Kampagnen von Planet Zoo hast du auf der mittleren Stufe ein Startkapital von 20.000 Geldeinheiten. Natürlich kannst du mit einem Darlehen dir mächtig Geld beschaffen, aber bedenke, dass auch dieses Geld laufend zurückgezahlt werden muss. Zudem hast du auch noch Zinsausgaben – de facto also ein unnötiger Zug. 20.000 Geldeinheiten klingen zwar erstmals als sehr wenig, aber du kannst es damit locker über die Runden schaffen. Wichtig ist allerdings, dass du das Prinzip und die Logik hinter dem Spiel verstehst.

Planet Zoo hat einige Logiken eingebaut, welche dir das Spiel erschweren aber auch erleichtern können:

  • Neue Tiere bedeuten einen erneuten Besucheransturm
  • Spendenboxen neben Informationstafeln sind besonders effektiv

Grundausstattung – Der Zooaufbau

Als erstes benötigst du eine Grundausstattung, welche aus den nachfolgenden Gebäuden in der jeweiligen Kategorie besteht. Beachte auch, dass es zuerst Sinn macht eine lange und breite Straße zu bauen. Diese kostet recht wenig und du benötigst jene, um den Andrang im Zoobereich abzufangen.

Mitarbeitereinrichtungen

Starten solltest du mit einer Service Querstraße von der Hauptallee aus. Hier solltest du die nachfolgenden Gebäude bauen, was dich genau 6.000 Geldeinheiten kostet. Beachte, dass anfangs alles ohne zusätzliche Dekoration gebaut werden sollte, da du hierw pro Gebäude bis zu 25% sparen kannst.

  • Tierpflegerhütte – wird für den Tierpfleger benötigt
  • Forschungszentrum – wird für den Tierarzt benötigt
  • Werkstatt – wird für den Techniker benötigt
  • Handelszentrum – zum Kauf von Tieren
  • Mitarbeiterraum – für die Mitarbeiter
  • du benötigst anfangs keine Quarantäne noch eine Tierarztpraxis. Sollten Tiere zu Beginn krank werden, baue jedenfalls zuerst die Tierarztpraxis und erst dann die Quarantäne.

Besuchereinrichtungen

Als nächstes solltest du dich um die Besuchereinrichtungen kümmern. Deine Besucher haben eigentlich nur 5 grundlegende Bedürfnisse: Tiere, Essen, Trinken, Toilette und Information. Alles andere ist vorerst Luxus. Auch hier kannst du auf die einfachen Gebäude ohne Dekoration setzten – immerhin ist Deko zwar schön, kostet aber unnötig Geld.

Aus diesem Grund solltest du nachfolgende Besuchereinrichtungen bauen:

  • Einen Toilettenblock – setzte den Preis auf 0,30 Geldeinheiten um einen Teil der Kosten auf die Besucher übertragen
  • Einen Imbissstand – erhöhe dort jeden Preis um 0,50 Geldeinheiten
  • Einen Getränkestand – erhöhe dort jeden Preis um 0,50 Geldeinheiten
  • Ein Infozentrum – dies ist nicht unbedingt zu Beginn an nötig aber ein Nice to Have für die Zoobesucher
  • Einen Geldautomaten – setzte den Preis ebenso auf 0,30 Geldeinheiten
  • Zwei Arterhaltungstafeln – wähle hier nicht die ersten 3 Kategorien aus, da jene nicht so großen Anklang finden. Beginne die Liste von unten nach oben abzuarbeiten
  • Drei Bänke
  • Fünf Müllkübel
  • Sechs Spendenboxen – 3 pro Gehege
  • Vier Informationsscreens – 2 pro Gehege
  • Zwei Lautsprecher – 1 pro Gehege

Personal

Du benötigst von Beginn an Personal, aber du kannst getrost auf einen Sicherheitsdienst vorerst verzichten. Aus diesem Grund solltest du nachfolgendes Personal einstellen:

  • Einen Zoopfleger – für eine Toilette und 5 Mülleimer ausreichend
  • Einen Tierpfleger – grundsätzlich gilt jedoch pro 2 Gehege mindestens einen Tierpfleger
  • Drei Verkäufer – Imbissstand, Getränkestand und Informationsstand. Ein weiterer Verkäufer ist hier Luxus, sollte aber später nicht vergessen werden, sofern sich Mitarbeiter in Pause befinden
  • Einen Techniker – dieser sollte sofort die Technikforschung „Getränkestände“ beginnen. Am Beginn hat der Techniker nichts zu reparieren, sodass dies durchgeführt werden soll. Vergiss nicht, nach der ersten Stufe entweder einen zweiten Techniker einzustellen oder die Forschung zu unterbrechen
  • Einen Tierarzt – dieser sollte sofort die Tierarten erforschen, um den Besuchern mehr Informationen zu bieten
Planet Zoo, Planet Zoo Tutorial
Planet Zoo, Planet Zoo Tutorial

Tiere

Bei den Tieren solltest du eines nach dem anderen Bauen. Zuerst die erste Tierart, warten bis die Besucherzahlen sinken. Anschließend kannst du die zweite Tierart in deinen Zoo aufnehmen. Die Besucherzahl wird steigen, du generiert erneut Einnahmen bis zu einem Zeitpunkt, an jenem sie sinkt. Anschließend empfiehlt sich ein Vivarium, um erneut Zoobesucher in den Zoo zu locken.

Während mit einer Tierart an die 80 Zoobesucher kommen, sind es ab der zweiten Tierart schon bis zu 200 Besucher. Ab 400 Zoobesucher erwirtschaftest du so viel Gewinn, dass du nur noch langsam mit der gleichen Strategie expandieren musst.

Anfangs solltest du dir Tiere aussuchen, welche wenig Probleme verursachen. Dies sind etwa der „Amerikanische Bison“, der „Spießbock“, das „Steppenzebra“, der „Afrikanische Strauß“ oder der „Wolf“. Diese Tiere sind kostengünstig und benötigen ein kleines Gehege. Zudem brauchen jene kein Wasser (somit auch keine Wasseraufbereitungsanlage) und meist auch keine Klimaanlage oder Heizung.

Tiere wie den „Springbock“ solltest du vermeiden, da vor allem scheue Tiere Angst vor Besuchern haben und schnell gestresst sind. Stress bedeutet für die Tiere ein sofortiges Wohlbefinden von 0 Prozent und somit sofortige Proteste von Aktivisten. Du kannst zwar mit verspiegeltem Glas entgegenwirken, jenes wirst du allerdings erst in ein paar Jahren erforscht haben.

Bei den Vivarientiere würde ich keine „Leguane“ empfehlen. Jene sind bei Nachwuchs oftmals sofort bei einem niedrigen Wohlbefinden. Konzentriere dich hier vorerst auf „Schaben“, „Schlagen“ und „Spinnen“. Du solltest zudem nicht vergessen, dass auch Vivarientiere einen Infoscreen und eine Spendenbox benötigen und ebenso vom Tierarzt erforscht werden müssen.

Kurz Zusammengefasst wäre meine Strategie:

  • Amerikanischer Bison oder Wolf als erste Tierart im Gehege
  • Steppenzebra oder Afrikanischer Strauß als zweite Tierart im zweiten Gehege (diese beiden lassen sich auch kombinieren – baue das Gehege jedenfalls immer etwas größer)
  • Australische Großschabe als erste Vivarienart

Kurzzeitige Geldprobleme – Planet Zoo Tutorial

Kurzzeitige Geldprobleme stellen meist kein Problem dar, sondern sind oftmals hausgemacht. Du kannst folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Senke das Gehalt von Angestellten (auch in den roten Bereich, es wird keiner schnell kündigen)
  • Erhöhe die Preise des Zoos (sei vorsichtig damit!) – Besser die Preise sind günstig und du verdienst mit Spenden (circa das Dreifache von Zooeinnahmen) sowie den Läden
  • Erhöhe die Preise an Imbiss- und Getränkestände
  • Baue ein Vivarium oder ein neues Gehege inklusive Tiere
  • Stelle mehr Spendenbehälter auf

Der Bernie-Goodwin-Gedächtniszoo – Beispiel in New York

Am Beispiel der letzten Kampagne (Bernie-Goodwin-Gedächtniszoo auf einer Insel in der Nähe von New York) möchte ich euch meinen Zoo anhand der Strategie zeigen. Wie ersichtlich ist, gibt es genau zwei Gehege – eines links und eines rechts. Zudem 4 Stände (Imbiss, Getränke, Information und einen Souvenirshop). In diesem Zoo sind bereits 500 Besucher und das Geldvermögen hat sich auf 25.000 Geldeinheiten gesteigert.

Wichtig ist hier auch die breite Straße für die Zoobesucher, sodass es nicht zu einem großen Gedränge kommt. Behalte jedenfalls die Zufriedenheitswerte der Zoobesucher im Auge, oftmals wird schon bald eine zweite Getränkeart verlangt.

Planet Zoo, Planet Zoo Tutorial
Planet Zoo, Planet Zoo Tutorial

Mehr Infos über Planet Zoo

Ich hoffe dieses Planet Zoo Tutorial hat dir gefallen und hilft dir für den Aufbau deines Zoos. Sobald du genügend Geld erwirtschaftet hast, kannst du natürlich alles bauen und den Wert auf Design und Co legen. Viel Spaß mit dem Spiel.

Mehr interessante Spiele, Tutorials, Tipps und Tricks findest du auf der Übersichtsseite.

In den fortgeschrittenen Kampagnen von Planet Zoo hast du auf der mittleren Stufe ein Startkapital von 20.000 Geldeinheiten. Natürlich kannst du mit einem Darlehen dir mächtig Geld beschaffen, aber bedenke, dass auch dieses Geld laufend zurückgezahlt werden muss. Zudem hast du auch noch Zinsausgaben – de facto also ein unnötiger Zug. 20.000 Geldeinheiten klingen zwar erstmals als sehr wenig, aber du kannst es damit locker über die Runden schaffen. Wichtig ist allerdings, dass du das Prinzip und die Logik hinter dem Spiel verstehst.

Planet Zoo hat einige Logiken eingebaut, welche dir das Spiel erschweren aber auch erleichtern können:

  • Neue Tiere bedeuten einen erneuten Besucheransturm
  • Spendenboxen neben Informationstafeln sind besonders effektiv

Grundausstattung – Der Zooaufbau

Als erstes benötigst du eine Grundausstattung, welche aus den nachfolgenden Gebäuden in der jeweiligen Kategorie besteht. Beachte auch, dass es zuerst Sinn macht eine lange und breite Straße zu bauen. Diese kostet recht wenig und du benötigst jene, um den Andrang im Zoobereich abzufangen.

Mitarbeitereinrichtungen

Starten solltest du mit einer Service Querstraße von der Hauptallee aus. Hier solltest du die nachfolgenden Gebäude bauen, was dich genau 6.000 Geldeinheiten kostet. Beachte, dass anfangs alles ohne zusätzliche Dekoration gebaut werden sollte, da du hierw pro Gebäude bis zu 25% sparen kannst.

  • Tierpflegerhütte – wird für den Tierpfleger benötigt
  • Forschungszentrum – wird für den Tierarzt benötigt
  • Werkstatt – wird für den Techniker benötigt
  • Handelszentrum – zum Kauf von Tieren
  • Mitarbeiterraum – für die Mitarbeiter
  • du benötigst anfangs keine Quarantäne noch eine Tierarztpraxis. Sollten Tiere zu Beginn krank werden, baue jedenfalls zuerst die Tierarztpraxis und erst dann die Quarantäne.

Besuchereinrichtungen

Als nächstes solltest du dich um die Besuchereinrichtungen kümmern. Deine Besucher haben eigentlich nur 5 grundlegende Bedürfnisse: Tiere, Essen, Trinken, Toilette und Information. Alles andere ist vorerst Luxus. Auch hier kannst du auf die einfachen Gebäude ohne Dekoration setzten – immerhin ist Deko zwar schön, kostet aber unnötig Geld.

Aus diesem Grund solltest du nachfolgende Besuchereinrichtungen bauen:

  • Einen Toilettenblock – setzte den Preis auf 0,30 Geldeinheiten um einen Teil der Kosten auf die Besucher übertragen
  • Einen Imbissstand – erhöhe dort jeden Preis um 0,50 Geldeinheiten
  • Einen Getränkestand – erhöhe dort jeden Preis um 0,50 Geldeinheiten
  • Ein Infozentrum – dies ist nicht unbedingt zu Beginn an nötig aber ein Nice to Have für die Zoobesucher
  • Einen Geldautomaten – setzte den Preis ebenso auf 0,30 Geldeinheiten
  • Zwei Arterhaltungstafeln – wähle hier nicht die ersten 3 Kategorien aus, da jene nicht so großen Anklang finden. Beginne die Liste von unten nach oben abzuarbeiten
  • Drei Bänke
  • Fünf Müllkübel
  • Sechs Spendenboxen – 3 pro Gehege
  • Vier Informationsscreens – 2 pro Gehege
  • Zwei Lautsprecher – 1 pro Gehege

Personal

Du benötigst von Beginn an Personal, aber du kannst getrost auf einen Sicherheitsdienst vorerst verzichten. Aus diesem Grund solltest du nachfolgendes Personal einstellen:

  • Einen Zoopfleger – für eine Toilette und 5 Mülleimer ausreichend
  • Einen Tierpfleger – grundsätzlich gilt jedoch pro 2 Gehege mindestens einen Tierpfleger
  • Drei Verkäufer – Imbissstand, Getränkestand und Informationsstand. Ein weiterer Verkäufer ist hier Luxus, sollte aber später nicht vergessen werden, sofern sich Mitarbeiter in Pause befinden
  • Einen Techniker – dieser sollte sofort die Technikforschung „Getränkestände“ beginnen. Am Beginn hat der Techniker nichts zu reparieren, sodass dies durchgeführt werden soll. Vergiss nicht, nach der ersten Stufe entweder einen zweiten Techniker einzustellen oder die Forschung zu unterbrechen
  • Einen Tierarzt – dieser sollte sofort die Tierarten erforschen, um den Besuchern mehr Informationen zu bieten
Planet Zoo, Planet Zoo Tutorial
Planet Zoo, Planet Zoo Tutorial

Tiere

Bei den Tieren solltest du eines nach dem anderen Bauen. Zuerst die erste Tierart, warten bis die Besucherzahlen sinken. Anschließend kannst du die zweite Tierart in deinen Zoo aufnehmen. Die Besucherzahl wird steigen, du generiert erneut Einnahmen bis zu einem Zeitpunkt, an jenem sie sinkt. Anschließend empfiehlt sich ein Vivarium, um erneut Zoobesucher in den Zoo zu locken.

Während mit einer Tierart an die 80 Zoobesucher kommen, sind es ab der zweiten Tierart schon bis zu 200 Besucher. Ab 400 Zoobesucher erwirtschaftest du so viel Gewinn, dass du nur noch langsam mit der gleichen Strategie expandieren musst.

Anfangs solltest du dir Tiere aussuchen, welche wenig Probleme verursachen. Dies sind etwa der „Amerikanische Bison“, der „Spießbock“, das „Steppenzebra“, der „Afrikanische Strauß“ oder der „Wolf“. Diese Tiere sind kostengünstig und benötigen ein kleines Gehege. Zudem brauchen jene kein Wasser (somit auch keine Wasseraufbereitungsanlage) und meist auch keine Klimaanlage oder Heizung.

Tiere wie den „Springbock“ solltest du vermeiden, da vor allem scheue Tiere Angst vor Besuchern haben und schnell gestresst sind. Stress bedeutet für die Tiere ein sofortiges Wohlbefinden von 0 Prozent und somit sofortige Proteste von Aktivisten. Du kannst zwar mit verspiegeltem Glas entgegenwirken, jenes wirst du allerdings erst in ein paar Jahren erforscht haben.

Bei den Vivarientiere würde ich keine „Leguane“ empfehlen. Jene sind bei Nachwuchs oftmals sofort bei einem niedrigen Wohlbefinden. Konzentriere dich hier vorerst auf „Schaben“, „Schlagen“ und „Spinnen“. Du solltest zudem nicht vergessen, dass auch Vivarientiere einen Infoscreen und eine Spendenbox benötigen und ebenso vom Tierarzt erforscht werden müssen.

Kurz Zusammengefasst wäre meine Strategie:

  • Amerikanischer Bison oder Wolf als erste Tierart im Gehege
  • Steppenzebra oder Afrikanischer Strauß als zweite Tierart im zweiten Gehege (diese beiden lassen sich auch kombinieren – baue das Gehege jedenfalls immer etwas größer)
  • Australische Großschabe als erste Vivarienart

Kurzzeitige Geldprobleme – Planet Zoo Tutorial

Kurzzeitige Geldprobleme stellen meist kein Problem dar, sondern sind oftmals hausgemacht. Du kannst folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Senke das Gehalt von Angestellten (auch in den roten Bereich, es wird keiner schnell kündigen)
  • Erhöhe die Preise des Zoos (sei vorsichtig damit!) – Besser die Preise sind günstig und du verdienst mit Spenden (circa das Dreifache von Zooeinnahmen) sowie den Läden
  • Erhöhe die Preise an Imbiss- und Getränkestände
  • Baue ein Vivarium oder ein neues Gehege inklusive Tiere
  • Stelle mehr Spendenbehälter auf

Der Bernie-Goodwin-Gedächtniszoo – Beispiel in New York

Am Beispiel der letzten Kampagne (Bernie-Goodwin-Gedächtniszoo auf einer Insel in der Nähe von New York) möchte ich euch meinen Zoo anhand der Strategie zeigen. Wie ersichtlich ist, gibt es genau zwei Gehege – eines links und eines rechts. Zudem 4 Stände (Imbiss, Getränke, Information und einen Souvenirshop). In diesem Zoo sind bereits 500 Besucher und das Geldvermögen hat sich auf 25.000 Geldeinheiten gesteigert.

Wichtig ist hier auch die breite Straße für die Zoobesucher, sodass es nicht zu einem großen Gedränge kommt. Behalte jedenfalls die Zufriedenheitswerte der Zoobesucher im Auge, oftmals wird schon bald eine zweite Getränkeart verlangt.

Planet Zoo, Planet Zoo Tutorial
Planet Zoo, Planet Zoo Tutorial

Mehr Infos über Planet Zoo

Ich hoffe dieses Planet Zoo Tutorial hat dir gefallen und hilft dir für den Aufbau deines Zoos. Sobald du genügend Geld erwirtschaftet hast, kannst du natürlich alles bauen und den Wert auf Design und Co legen. Viel Spaß mit dem Spiel.

Mehr interessante Spiele, Tutorials, Tipps und Tricks findest du auf der Übersichtsseite.

Posted in Technik & Medien, Planet Zoo, Spiele