Im Reich des Goldenen Drachens, Allende

Im Reich des Goldenen Drachen (Isabel Allende) – Buchrezension

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Werbung / Advertisements

Im Reich des Goldenen Drachen ist ein Kinder- bzw. Jugendbuch von Isabel Allende. Nadia und Alex erleben im verbotenen Land Tibet ein großes und aufregendes Erlebnis: Der Goldene Drache droht gestohlen zu werden. Ob sich am Ende wohl alles zum Guten wenden wird?

Die Autorin – Isabel Allende

Isabel Allende wurde 1942 in Peru geboren und ist die Nichte des ehemaligen chilenische Präsidenten Salvador Allende. 1975 ging sie ins Exil und arbeitete unter anderem als Journalistin. 1982 wurde ihr erster Roman zum Welterfolg.

Werbung / Advertisements

Inhaltsangabe – Im Reich des Goldenen Drachen

(2. Band von derzeit drei Bänden) (1: Die Stadt der Wilden Götter, 3:Im Bann der Masken)

Nadia und Alex – 2 Kinder – lernten sich auf einer Forschungsreise (1.Band) von Alex’ Großmutter Kate Cold kennen. Tex Gürteltier wollte mit seinen Skorpionkrieger (Gruppe von Kriegern) den Goldenen Drachen, der in sich in dem Verbotenen Land Tibet befindet – stehlen. Tensing ist ein buddhistischer Lama und unterrichtet den Prinzen Dil Bahadur.

Im Reich des Goldenen Drachens, Allende
Im Reich des Goldenen Drachens, Allende

Kate Cold wollte mit Nadia und Alex eine Forschungsreise nach Tibet unternehmen. Dann wird aber Nadia von den Skorpionkriegern in Tibet entführt. Genauso wie viele andere Mädchen. Der König von Tibet befahl alle Wachen abzurücken und nach den Mädchen zusuchen. Borobá, Nadias Affe, fand sie schließlich und Nadia und Borobá konnten aus der Höhl entkommen. Doch kurz darauf fiel Nadia in eine Felsspalte. Borobá holte Alex und führte ihn zu seine Freundin Nadia. Tensing und Dil Bahadur, die eine lange Reise hinter sich hatten und sogar durch das Tal der Yetis wanderten um eine Pflanze zu holen, fanden Nadia. Dann machten sich alle mit den restlichen gefangenen Mädchen auf nach Lhasa. Tex Gürteltier holte sich inzwischen den Goldenen Drachen, denn die Wachen waren ja abgezogen. Auf einer Klosterburg kam es dann zum Kampf. Der König wurde angeschossen und starb. Ebenso prallte der Hubschrauber auf einen Fels. Der Goldene Drachen aber blieb immer im Palast, denn er ist ein Stein und nicht eine goldene Drachenfigur. Til Bahadur schloss Freundschaft mit den Forschungsreisenden und Nadia, Kate und Alex reisten zufrieden aus Tibet ab.

Werbung / Advertisements

Meine Meinung

Empfehlenswertes Buch zum lesen, vielleicht nicht unglaublich spannend aber trotzdem in guter Qualität. Am besten für Autofahrten quer durch die Welt, Urlauben oder auf Flugreisen. Buch Nr. 3 (Im Bann der Masken) ist spannender.

Personen – Hauptfiguren

Nadia: Freundin von Alex, in dem Buch eher die passive Rolle und eher etwas zurückhaltend
Alex: Der Retter für Nadia und ihr Freund, mutig, entdeckt neue Fähigkeiten
Kate Cold: Großmutter die es nicht mag „Oma“ genannt zu werden, lustige, nette und reiche Person
Tensing: alter Lama, sehr Weise und trotzdem nicht überheblich, optimal als Vater geeignet
Dil Bahadur: Prinz von Tibet, muss noch einiges lernen, eher verspielt und trotzdem schon erwachsen

Werbung / Advertisements

Weitere Bücher

Nicht das richtige Buch? Weitere interessante und spannende Bücher findet ihr auf der Übersichtsseite.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Werbung / Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.