Menu Close

Flurona – Corona und Grippe im Doppelpack

Corona Virus Bakterien 1

Noch ist es ruhig um sie. Die Rede ist von der jährlichen Grippesaison, welche lediglich 2020/2021 aufgrund von Lockdowns, Reisebeschränkungen und Maskenpflicht fast vom Radar verschwand. Doch nun ist die Influenza zurückgekehrt und die ersten Doppelinfektionen treten auf. Die Infektion mit Corona (etwa Omikron) sowie mit Influenza gleichzeitig wird als Kunstwort als Flurona bezeichnet. Seit dem Auftreten von der neuen Variante Omikron, dürften solche Doppelinfektionen häufiger werden. Doch was bedeutet Flurona für den Körper?

Was ist Flurona?

Als Flurona wird von der Wissenschaft die Doppelinfektion mit dem SARS-CoV-2 Virus sowie dem Influenza Virus bezeichnet. Der Name leitet sich von dem englischen Wort Grippe „Flu“ sowie dem Wort für Corona ab. Dies bedeutet eine immense Belastung für den menschlichen Körper, da gleichzeitig zwei Virenarten bekämpft werden müssen. Flurona tritt aufgrund der Grippesaison vermehrt im Winter auf und flacht sich mit Beginn von wärmeren Temperaturen ab.

Ist Flurona gefährlich?

Derzeit ist noch unklar ob Flurona gefährlicher ist als die Summe der einzelnen Ansteckungen. Klar ist jedoch, dass eine Doppelansteckung für den Körper eine höhere Belastung als eine einzelne Ansteckung ist. Dabei herrscht vor allem bei Immunsystem eine Überforderung, wodurch es zu Entzündungsreaktionen kommen kann. Diese sorgen meist für einen besonders schweren Verlauf.

Viele Experten gehen – obwohl derzeit wissenschaftlich noch nicht belegt – von grundsätzlich schweren Verläufen aus, da das Immunsystem in der Regel nicht mit zwei aggressiven Erreger gleichzeitig zurande kommt. Durch die Überreaktion des Immunsystems könnten solche Infektionen auch sehr schnell lebensbedrohlich werden.

Was bedeutet Flurona für den Körper?

Flurona bedeutet eine Doppelbelastung für das menschliche Immunsystem, da zwei Viren gleichzeitig den Körper angreifen. Aus diesem Grund kommt es oftmals zu einer Überforderung des Immunsystems sowie zu einer Überlastung sowie Überrektion, welche in heftigen Entzündungsreaktionen und besonders schweren Verläufen endet.

Für gesunde Menschen dürfte Flurona wie auch Influenza oder das Corona Virus ungefährlich sein. Für Risikopatienten (Vorerkrankungen, Ältere, Schwangere, unbekannte Erkrankungen) ist die doppelte Infektion dafür aber umso risikoreicher.

Wann tritt Flurona auf?

Mit dem zunehmen der Influenzavirusaktivität in Europa wird es vor allem in der Grippesaison häufig zu Doppelinfektionen kommen. Andererseits ist die Wahrscheinlichkeit sich gleichzeitig mit beiden Viren anzustecken als gering zu betrachten.

Wie kann man sich vor Flurona schützen?

Der beste Schutz ist die Impfung gegen Influenza (Grippeimpfung) sowie die Impfung gegen das Corona Virus. Beide Impfungen sind in der Regel gut verträglich und unterstützen das Immunsystem bei der Abwehr von den Viren. Die Vakzine können dabei gleichzeitig verabreicht werden, obwohl empfohlen wird jene mit zumindest einer Woche Abstand zu injizieren.

Es gibt derzeit noch keine Doppelimpfung welche gegen beide Virusarten schützt. Die Grippeimpfung ist jährlich (November) aufzufrischen und hält meist 6 Monate an. Für die Corona Impfung gilt nach aktuellen Stand die 3fache Impfung gegen Omikron als bester Schutz.

Neben den Impfungen gibt es natürlich auch die Möglichkeit durch gute Handhygiene sowie Maskentragen zu schützen. Hierbei empfehlen sich FFP2 sowie FFP3 Masken sowie eine Kontaktreduktion. Auch ein gutes Immunsystem unterstützt den Körper. Außerdem findest du im Beitrag Schutz vor Corona ohne Masken viele weitere Tipps, wie du dich vor Viren und Bakterien schützen kannst.

Related Posts

Posted in Gesundheit, Sport & Health