A320 Type Rating – Lerne einen A320 zu Fliegen!

Lowg loww

Du wolltest schon immer Fliegen und träumst von der Karriere als Pilot? Doch eine Lizenz ist in weiter Ferne und du möchtest derzeit lieber deine eigenen Routen und Strecken fliegen? Auch einmal ohne Gedanken Non Normals ausprobieren und deine Limits sowie die Limits des Flugzeuges testen? Dann bist du in einem Flugsimulator sicher gut aufgehoben.

Werbung / Advertisements

Um deine Karriere als Hobby Pilot zu starten benötigst du allerdings ein wenig Equipment. Wichtig ist natürlich in erster Linie ein Flugsimulator, anschließend ein gutes Flugzeug mit einem Flugmodell, einen etwas leistungsstärkeren PC sowie zumindest ein Joystick. Weiter Hardware wie Schubhebeln oder Ruderpedale sind von Vorteil aber erstmals kein zwingendes Muss.

Welcher Flugsimulator – welches Flugzeug?

Es gibt unterschiedliche Flugenthusiasten. Den einen reicht bereits ein gutes Flugzeug, welches alle Stückeln spielt und jene von A nach B bringt. Als Start- und Landebahn reicht ihnen ein streifen Asphalt. Andere – zu denen auch ich mich zähle – möchten auch noch eine Grafik und legen vielleicht etwas weniger Wert auf das Flugzeug. Klar, zum Fliegen gehört ein Flugzeug dazu und es sollte in vielen Fällen sich real anfühlen, aber ich möchte auch schöne Gegenden entdecken, erkunden und einfach das Real Life fühlen.

A320 Type Rating
A320

Ich persönlich bin deshalb Fan vom Microsoft Flight Simulator 2020 mit den zahlreichen Erweiterungen und natürlich auch der Scenary Add Ons. Für mich persönlich ist es wichtig, dass mein Heimatflughafen realistisch aussieht und auch beim Anflug sich echt anfühlt – so als würde man halt aus einem echten Flugzeug schauen – nur vorne, anstelle von der Seite.

Je nachdem welche Szenarien dir vorschweben reicht entweder der kostenlose A32NX von FlyByWire oder der kostenpflichtige A320 von Fenix. Der A32NX ist bereits ein gutes Flugzeug und liegt etwas besser in der Hand für Anfänger. Die Landungen sind damit um einiges einfacher, er beherrscht allerdings viele Komfortfunktionen nicht und du musst dich auf ILS Landungen beschränken.

Wenn du den Fenix erwirbst steht dir natürlich die gesamte Welt der Non-Normals offen. Außerdem kannst du jegliche Anflüge durchführen, du hast das Yo-Yo, eine bessere MCDU, mehr Berechnungsmöglichkeiten für deinen Abflug und Landung und etwas erhöhte Funktionalität.

Zusammengefasst kann gesagt werden: Wenn du einfach nur mit einem recht realistischen Flugzeug von A nach B fliegen möchtest und den Zeitaufwand für MCDU, Briefings, etc. kurz halten willst und der Flug ohne Fehler ablaufen soll mit einem Visual oder ILS, dann solltest du den A32NX von FlyByWire verwenden. Wenn du alle Prozeduren richtig durchführen willst, wirst du um den Fenix derzeit nicht herumkommen.

Werbung / Advertisements

Welche Trainings? A320 Flugvideo VS Type Rating?

Der A32NX und der Fenix unterscheiden sich etwas vom mitgelieferten A320 von Microsoft. Während du dort mit einer Taste die Triebwerke hochgefahren hast und de facto Abflugbereit warst, wirst du dich sehr schnell umstellen müssen. Beide Flugzeuge benötigen nämlich einiges an Vorarbeit (Cockpit Prep) bis die Triebwerke angelassen werden können. Dies gilt es erstmals zu lernen.

Im Internet finden sich einige mehr oder wenige gute Videos, welche aber durch die neuen Flugzeuge und die ständige Änderungen schnell überholt sind. Aus diesem Grund kann ich dir lediglich ein paar Video Empfehlungen geben, welche dir helfen können den A320 zu Fliegen. Deshalb habe ich die Videos in drei Kapitel aufgeteilt:

  • Ich möchte nur in die Luft: ein kurzer Überblick über die wichtigsten Funktionen in einem kurzen Video mit den wichtigsten Funktionalitäten
  • Ich möchte Teil einer Community sein, Spaß haben und trotzdem etwas lernen: regelmäßige Streams und Events mit Normal als auch Non Normal Prozeduren, interessanten Gästen und echten Piloten als Instruktoren gepaart mit jeder Menge Spaß in einer großen Community
  • Ich möchte das komplette Programm des Type Ratings: hier bekommst du ein vollständiges Type Rating des A320 mit Normal Procedures, Non-Normals und Aircraft Systems mit vielen weiteren interessanten Videos und Unterlagen von einem echten Piloten

Ich möchte nur in die Luft

Wenn du nur in die Luft möchtest, dann empfehle ich dir die Videos von GermanATC. Dort wird der Fenix A320 von Cold & Dark über Taxi, Start bis hin zur Landung erklärt. Insgesamt gibt es 6 Teile zwischen 10 und 25 Minuten. Die Gesamtzeit der sechs Videos beläuft sich somit auf 112 Minuten (knapp unter zwei Stunden).

Wenn du das erste Mal in den A32NX oder Fenix einsteigst und wirklich noch keinen Plan hast, dann sind diese zwei Stunden gut investiert. Du erfährst dort alles wichtige, was du erstmal benötigst um einen Flug von A nach B durchzuführen. Vieles wirst du vielleicht nicht auf Anhieb verstehen – dies kannst du allerdings einfach als gegeben hinnehmen.

Ich persönlich habe mir diese Videos zum Schluss angesehen und finde sie als Auffrischung – wenn man einen Monat nicht geflogen ist, relativ interessant. Außerdem werden auch die Videos vom A310 angeboten, welcher etwas unterschiedlich in der Konfiguration ist sowie die B737. Du erfährst also in aller Kürze das Wichtigste und Nötigste. Ein ausgezeichnetes Format, gute Erklärungen und auch noch ein paar interessante zusätzliche Videos.

Spaß & Community

Wenn Ihr Spaß und eine gute Community haben wollt, dann kann ich euch die beiden Streamer Capt A320 und riiiva empfehlen. Beide sind im echten Leben Piloten bzw. Co-Piloten auf dem A320 bzw. mittlerweile auch schon auf anderen Flugzeugtypen und haben jede Menge Spaß mit der Community. Während Capt A320 auf YouTube streamt hat sich Riiiva für Twitch entscheiden, hat allerdings das ein oder andere Video auch auf Youtube gepostet. Beide fliegen alleine oder aber auch immer wieder zu zweit.

Ich hatte damals aufgrund der MCDU Programmierung den ersten Kontakt zum Capt A320, welcher die MCDU in deutscher Sprache wirklich gut erklärt hat. Auch die Gäste und die gemeinsamen Flüge fand ich immer sehr spannend, es ist mir aber mit der Zeit etwas zu sehr ausgeartet. Klar sind Community Flüge sehr gefragt, aber 7 Stunden jemanden zusehen will ich dann eigentlich doch nicht – da fliege ich zu gerne selber.

Die Tutorials sind gut und man erfährt auch wirklich Wichtiges, allerdings alles verstreut. Es ist halt wirklich ein Mittelweg, man lernt weder schnell noch intensiv, sondern es geht hier größtenteils um Spaß an der Sache zu haben. Die Community bei beiden ist wirklich groß und hilfsbereit und wer gerne mit anderen Zusammen oder mit VATSIM oder IVAO fliegt, ist hier gut aufgehoben und wird viel Spaß und Freude haben.

A320 Type Rating – Fliegen wie ein richtiger Pilot

Wenn du von einem richtigen Piloten gebrieft werden willst und ein komplettes A320 Type Rating durchleben möchtest, dann kann ich dir Captain Ingo ans Herz legen. Dieser hat mit seinen Teilen A320 Normal Procedures, A320 Abnormal and Emergency Procedures und A320 Aircraft Systems einen riesigen Kurs auf die Beine gestellt, welcher dir de facto eine reale Pilotenausbildung bietet – und dies vollkommen kostenlos.

Bei Captain Ingo hast du wirklich die Möglichkeit jegliche Kleinigkeit des Flugzeuges zu verstehen – jeder Button, jedes System, jegliche Funktionalität wird erklärt. Natürlich darf dabei das Fliegen nicht zu kurz kommen – du wirst also auch jegliche Anflugmöglichkeiten kennen lernen. Am Ende wirst du einen sehr großen Einblick in das Flugzeug bekommen – und wenn du nicht täglich fliegst leider den Großteil auch wieder vergessen.

Wenn du Spaß haben möchtest und mit dem A320 Loopings oder gewagte Landungen und Starts durchführen möchtest bist du hier sicher an der falschen Stelle, denn hier wird wenig Wert auf Spaß sondern auf eine reale Online Flugschule gelegt. Kein Risiko, tadellose Befolgung und Einhaltung der Prozeduren und dafür natürlich das reale Leben eines Piloten.

Ich habe mir die ganzen Kurse angeschaut und habe davon wahnsinnig profitiert, da sie wirklich einen großen Einblick in das Flugzeug und die Materie des A320 geben. Auch die verschiedenen Anflugverfahren sind extrem wichtig, auch wenn für uns Simmer natürlich ein unpräziser 0815 Visual am meisten Spaß macht.

Hervorheben möchte ich außerdem, dass dir ein Syllabus, Sprechfunk sowie auch ein PPL Kurs zur Verfügung steht und es regelmäßige Pilots Meetings gibt. Wenn du also vorhast den A320 länger und öfters zu fliegen, dann wirst du über diesen Kurs kaum hinweg kommen.

FAQ A320 Type Rating

Darf ich mit dem Online Type Rating real Fliegen?

Definitiv nein. Aber das Type Rating vom A320 richtet sich in den gesamten Unterlagen am echten Type Rating und ist an vielen Stellen sogar intensiver bzw. es wird sogar noch mehr in wichtige Bereiche eingegangen. Solltest du dieses Type Rating gemacht haben wirst du auch leicht durch das echte Type Rating kommen.

Was kostet mich der Spaß des A320 Type Rating?

Die Videovorschläge sind alle kostenlos. Hier haben die Piloten und Streamer sich wirklich viel Mühe gegeben und sie freuen sich natürlich auch über eine Anerkennung, sofern du dies möchtest. Ansonsten kostet dich das Programm lediglich den Flugsimulator, das Flugzeug (sofern du kein kostenloses gewählt hast) sowie ggfs. Addons, Scenary und Hardware.

Blogofant

Betreiber mehrere Webseiten, Autor, Student und vieles mehr!

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert