Menu Close

Kaufberatung zu Laptops & Tower PCs

Laptop
Posted in Kaufempfehlung, Ratgeber

Ein neuer Laptop oder Tower PC soll es sein? Kein Problem. Die Auswahl an Geräten ist derzeit trotzt der Krise enorm. Leider wird aber auch viel unbrauchbares und unnötiges (ab)verkauft, welches seinen Preis heute nicht mehr wert ist. Lieber 100-300€ mehr investieren und dafür mehr Leistung und Sicherheit für die Zukunft bekommen.

Worauf du beim Kauf achten musst

In der heutigen Zeit kommt es eventuell auf viel mehr Produkteigenschaften als früher an. Die Laptops und Tower PCs werden immer besser sowie teurer und das Angebot immer unübersichtlicher – die möglichen Kombinationen immer mehr. Aber dieser Blog soll dir die Möglichkeit geben, Klarheit zu schaffen.

Der Kauf sollte ein Prozess sein, wobei hier verschieden Schritte eingehalten werden sollten. Ist es dir zum Beispiel wichtig einen Allrounder zu haben? Benötigst du etwas Exklusives mit tollem Design? Kommt es dir auf die Akkuleistung an? Ist der Preis das wichtigste Element? Dies sind Fragen, welche du dir vorab zuerst stellen solltest.

Anschließend – nachdem du das Grundsegement ausgewählt hast, sollte das Finetuning erfolgen. Hierbei gilt es dich so gut wie möglich zu Unterstützen und dir eine Übersicht zu geben, was derzeit gerade am Markt vorherrscht. Am Ende wirst du dann eine Entscheidung treffen – und du hast bestimmt die richtige Wahl getroffen.

Nachfolgend möchte ich dir eine Übersicht über die Prozesse geben:

  1. Entscheide dich im ersten Schritt des Kauf eines Laptops oder Tower PCs für eine Basiskategorie. Dies ist die Grundkategorie, aus welcher der Laptop entstammen soll, also das Must-Have. Wir reden hier also von Preis, Leistung, Durchhaltevermögen oder Design. Was ist dir persönlich am Wichtigsten?
  2. Tune den Laptop auf gegebener Basiskategorie bis das Notebook oder der Tower PC technisch als auch preislich deinen Anforderungen entsprechen. Je mehr Anforderungen du hast und stellst, umso teurer wird schlussendlich das Produkte ausfallen. Aus diesem Grund solltest du allerdings schon die Basiskategorie auswählen, um eine Einschränkung technischer und preislicher Möglichkeiten dir selbst aufzuerlegen.

Aktuelle Kaufempfehlungen für technische Geräte

  • ASUS i7 Gaming (17,3 Zoll) FullHD Notebook – Gehobener Laptop ohne dedizierte Grafikkarte
    Das ASUS i7 Gaming Notebook ist ein Laptop der gehobenen Klasse für vielfältige Ansprüche. Trotz dem kleinen und kompakten Design (Bildschirmgröße von 14 Zoll) hat…
  • VICTUS by HP 16-e0087ng
    Der VICTUS by HP 16-e0087ng ist derzeit ein hochwertiger Allrounder und Gaming Laptop im Mittelfeld (Stand 2022). Der Laptop hat einen ausgezeichneten Preis zu einer sehr guten…
  • HP Pavilion Gaming 15-dk2055ng
    Der HP Pavilion Gaming 15-dk2055ng ist derzeit ein guter Allrounder (Stand 2022). Einen ausgezeichneten Preis zu einer sehr guten Leistung. Viele Anschlüsse, eine ausreichende schnelle SSD Festplattenkapazität,…
  • HP Pavilion Gaming 17-cd2075ng
    Der HP Pavilion Gaming 17-cd2075ng ist derzeit ein guter Allrounder (Stand 2022). Einen ausgezeichneten Preis zu einer sehr guten Leistung – ohne Besonderheiten oder großen…
  • Kaufberatung zu Laptops & Tower PCs
    Ein neuer Laptop oder Tower PC soll es sein? Kein Problem. Die Auswahl an Geräten ist derzeit trotzt der Krise enorm. Leider wird aber auch…
  • HP Pavilion Gaming Desktop TG01-2008ng
    Der HP Pavilion Gaming Desktop TG01-2008ng ist derzeit ein guter Allrounder (Stand 2022). Er besitzt derzeit einen ausgezeichneten Preis zu einer sehr guten Leistung –…

Erster Schritt beim Kauf von Tower PCs und Laptops

Der erste Schritt des Kaufs eines neuen Laptops oder Tower PCs stellt das wichtigste Kriterium dar. Hier musst du dich auf die wichtigste Eigenschaft des Laptops oder PCs festlegen. Dies ist notwendig, um später das perfekte Produkt auszuwählen. Solltest du keine Präferenz haben, so solltest du am ehesten den Allrounder wählen. Hierbei bekommst du ein erstklassiges Produkt ohne dir viel Sorgen machen zu müssen.

Die erste Kategorie ist somit die wichtigste. Ich habe dir folgende Kategorien zur Verfügung gestellt, da diese den meisten Sinn ergeben. Natürlich kannst du bei Bedarf auch deine eigene Grundkategorie festlegen.

  • Allrounder – du willst ein gutes Gesamtprodukt, welches langfristig mithalten kann
  • Preis
  • Leistung / Gamer
  • Akkuausdauer (nur sinnvoll bei Laptops)
  • Design

Wenn du dir noch unsicher bist kannst du die kurzen folgenden Absätze lesen. Sie bitten dir eine kurze knappe Beschreibung der Kategorie sowie eine Hilfe zur Auswahl.

Allrounder

In dieser Kategorie bekommst du ein gutes Gesamtprodukt. Hierbei ist dir der Preis nicht so wichtig, wobei du sicher nicht im Luxussegment landest. Die Akkuleistung ist etwas verkürzt, wobei du dafür allerdings mehr Leistung erhälst und auch Games spielen kannst. Ansonsten ist diese Kategorie für Standardprogramme und Anwendungen Top. Nebenbei hast du auch noch eine Menge an Anschlüssen.

Preis

Du willst sparen wo es nur geht und Abstriche machen. Eventuell kannst du dir zwar zwei günstigere Laptops oder Tower PCs zu einem teureren kaufen (über die Zeit), allerdings wird der Laptop bzw. Tower von Anfang an eher langsamer sein und das Arbeiten deutlich weniger Spaß machen. Wer keine Spiele spielt und nur Internet und Office Produkte benötigt ist in dieser Kategorie sicher gut aufgehoben. Sei dir hier allerdings bewusst, dass auch auf Anschlüsse verzichtet werden muss.

Leistung und Games

Wenn du gerne Spielst oder Anwendungen benötigst, bei welcher eine hohe Grafikkarten- oder Prozessorleistung dahinter steckt, dann bist du in dieser Kategorie gut aufgehoben. Die hohe Leistung lässt sich weder mit einem geringen Preis noch mit einer langen Akkudauer vereinen. Hier legst du den Fokus eher auf das eine: Das Beste vom Besten auf dem Markt – koste die Power was sie wolle.

Akkudauer

Wenn du gerne auf Reisen bist, dann ist vor allem ein kompaktes Design und eine lange Laufzeit des Laptops notwendig. Hier solltest du vor allem auf ein kleines 15 Zoll Notebook setzen. Kleinere Bildschirme benötigen weniger Energie und der Laptop passt in jeden Rucksack. Doch damit der Akku länger hält, musst du auch bei Grafikkarte und Prozessor Abstriche machen. Auch Studenten oder Firmen PCs lassen sich häufig in dieser Kategorie am besten finden.

Design

Du legst einen besonderen Wert auf das Design deines Laptops? Egal welche Leistung oder Preis? Hauptsache er schaut geil aus und besitzt einen Wert? Dann bist du in dieser Kategorie richtig. Hier bekommst du ein schönes Schmuckstück, welches vielleicht nicht zum Arbeiten gedacht ist aber an Coolheit nur so glänzt.

Kaufempfehlung nach dem ersten Schritt

Du möchtest nicht lange weitere herum lesen und es reicht dir sich auf die eine Basiskategorie festzulegen? Dann findest du hier nachfolgend ein paar gute Laptops oder Tower PCs, welche deinen Anforderungen genügen werden. Einfach schmökern und beliebig auswählen. Sollte nicht das passende Produkt dabei sein, kannst du immerhin zum zweiten Schritt übergehen.

Für jede Kategorie ein passender Laptop dabei

Basiskategorie15 Zoll Modell17 Zoll Modell
Allrounder
Preis
Leistung/Gaming
Akku
Design

Zweiter Schritt beim Kauf eines Laptops oder PCs

Im zweiten Schritt versuchst du nun deinen Laptop oder Tower PC basierend auf deiner Basiskategorie zu tunen und zu verbessern. Dabei hast du dir bereits mit der ersten Kategorien gewisse Grenzen aufgesetzt. Diese können einerseits preislich aber sich auch auf die Leistung beziehen.

Merkmale auf die es beim Kauf ankommt

In diesem Schritt geht es um die wichtigsten Merkmale beim Kauf eines Laptops oder Tower PCs. Dabei spielen nachfolgende Merkmale eine tragende und entscheidende Rolle für den Kauf eines neuen Gerätes. Diese wirken sich natürlich neben der Leistung auch auf den Preis aus. Du solltest also gut überlegen, was du wirklich möchtest und benötigst. Klar ist z.B. die neueste Bluetooth Generation schneller als die alte. Aber wenn du bisher noch nie ein Gerät über Bluetooth verbunden hast, wirst du es auch zukünftig nicht tun. Du kannst dieses Merkmal also getrost vergessen.

Prozessor

Die Leistung eines PCs oder Laptops wird oftmals mit dem Prozessor bewertet. Eigentlich ist die Gesamtleistung allerdings das Zusammenspiel von allen Komponenten. Ein guter Prozessor kombiniert mit einem schlechten Mainboard bedeutet also noch lang keine gute Performance. Derzeit werden in den Laptops und Notebooks Chips von Intel und AMD verbaut, wobei hier Intel der Marktführer ist. Aus diesem Grund möchte ich mich hier auf Intel Prozessoren beschränken, da diese schon kompliziert genug sind.

Intel Chips werden nach Generation, CPU Kerne und Performance eingeteilt. Ein aktueller 4 Kernprozessor kann allerdings durchaus schneller sein, als ein 5 Jahre alter Performancechip. In der Summe macht die Kombination dieser drei Komponenten die Leistung des Prozessors aus.

Anzahl physischer Kerne: Die erste Ziffer von Intel besagt die Prozessoranzahl, wobei dies folgendes bedeutet: i3 ist ein Zwei-Kernprozessor, i5 ein Vier-Kernprozessor, i7 ein Sechs-Kernprozessor und i9 ein Acht-Kernprozessor (im Bezug auf physische CPU Kerne). Darüber hinaus kann jeder Prozessorkern noch virtuelle Kerne (logische Kerne) besitzen. Dies wird auch als Hyper Threading verstanden. Ein Mindestmaß ist heute die i5 Generation, wobei i7 empfehlenswert und i9 Luxus ist.

Generation: Die zweite Ziffer (erste Ziffer nach dem Bindestrich) besagt die Generation. Die aktuelle Generation (Stand 2022) ist die 12te Generation. Dies bedeutet, die CPU entstammt einer gewissen Generation, welche wiederum auf einer Architektur (Größe) basiert. Meist wechselt die Architektur alle drei Generationen. Derzeit werden vor allem Chips der 8ten Generation abverkauft, welche immer noch eine gute Leistung besitzen (Sparpotential). Beispiel: i7-8xxx bedeutet ein Sechs-Kernprozessor der 8ten Generation.

In den meisten Laptops befinden sich derzeit nachfolgende Chips:

  • i7-8750H (8te Generation)
  • i7-9750H (9te Generation)
  • i9-9900K (als High End)

Performance: Die nächsten drei Zahlen sagen etwas über die Performance aus, wobei eigentlich nur die erste der drei Zahlen von Interesse ist. 1-3 sind unterperformante Chips, 4-6 sind durchschnitt, 7-8 wird empfohlen und 9 ist Highend. Die Klasse 9 ist allerdings meist unerschwinglich teuer und bei vielen nicht notwendig. Diese Klasse wird oftmals als Vergleich oder Basisbenchmark herangezogen (das aktuell schnellste verfügbare Produkt der aktuellen Generation). Dies ist (Stand Juli 2019) der i9-9900K. Erklärt: i9 (8 Kern Prozessor) -9 (9te Generation) 900 (Performance).

Grafikkarte

Bei den Grafikkarten wird zwischen interner Grafikkarte und externer Grafikkarte unterschieden. Alle Intel PCs haben auch eine interen Grafikkarte verbaut. Sobald mehr Grafikleistung benötigt wird schaltet sich die externe Grafikkarte dazu. Diese benötigt allerdings mehr Strom, wodurch die Akkuleistung sinkt.

Die derzeit am häufigsten verbauten Grafikkarten sind:

  • Nvidia GTX 1650
  • Nvidia RTX 3050 TI
  • Nvidia RTX 3060
  • Nvidia RTX 3080

Beachte, dass es bei Grafikkarten auch immer auf das Zusammenspiel zwischen CPU, GPU und Mainboard ankommt. Die beste Grafikkarte muss somit nicht unbedingt auch die beste Leistung im Gesamtpaket bieten.

RAM

Beim RAM solltest du keinesfalls sparen, da dieser wirklich benötigt wird. Je mehr RAM vorhanden ist, umso flüssiger laufen die Anwendungen. Die Mindestanforderungen für das Jahr 2019 sind jedenfalls 8GB, wenn möglich sogar 16GB. Mehr werden allerdings nicht benötigt – eine Dimensionierung zu 32GB ist nur bei Servern oder einer geringen Zahl an speziellen Anwendungen nötig. Du solltest also zwischen folgendem auswählen:

  • 8 GB – Mindestanforderungen und mittlere Ausrüstung für eine kurze Haltedauer von etwa 3 Jahren
  • 16 GB – Standard
  • 32 GB – High End

Festplatte (SSD / HDD)

Mittlerweile ist das Betriebssystem sowie die meisten Anwendungen für SSD (schnelle Zugriffszeiten) ausgelegt. Aus diesem Grund ist eine SSD Festplatte pflicht. 250 GB sind das unterste Minimum für eine SSD Festplatte, wobei hier ab 500GB zugegriffen werden sollte. Beliebt ist auch die Kombination (Hybrid) zwischen SSD und HDD. So kann eine große HDD Festplatte verbaut sein und eine etwas kleinere SSD Festplatte.

Weiters kommt es auf deinen persönlichen Speicherbedarf an. Benutzt du den Laptop oder Desktop PC nur ab und an und möchtest lediglich ein paar Dokumente damit schreiben, im Internet surfen und so weiter, dann benötigt es eine kleinere Festplatte als wenn du viele Programme, Spiele und Fotos darauf parkst.

Du kannst aber anstelle einer großen Festplatte auch auf verschiedene externe Speicherplatten oder NAS Geräte zurückgreifen. Hier kannst du nachfolgend einen Überblick über zwei Arten bekommen. Die externen Festplatten sollten heutzutage mindestens 4 Terabyte aufweisen – je nach belieben natürlich mehr.

Anschlüsse (HDMI / USB 2 / USB 3 / USB C)

Als wichtig gelten auch die Anschlüsse. Viele PCs, welche für Arbeitsplätze hergestellt werden besitzen kaum mehr Anschlüsse. Hier wird auf Docking Stations verweisen, wobei hier dann Bildschirme, Maus, Tastatur und CO angeschlossen wird. Für den persönlichen Gebrauch ist dies aber kontraproduktiv. Du solltest darauf achten, dass du zumindest einen HDMI Anschluss sowie 3 USB Anschlüsse hast. Dies ist notwendig, damit du externe Festplatte, USB Stick, Maus und Co anstecken kannst. Meist sind diese schneller belegt als einem Lieb ist. Auch das Handy wird oft mittels PC geladen und benötigt einen USB Stecker.

Optimal wäre, wenn du USB 3 hättest sowie einen USB C Anschluss. Damit bist du jedenfalls auf der sicheren Seite. Weiters sollte dein PC einen SD Karten Reader besitzen, damit du Fotos von der Kamera auch schnell auf den PC laden kannst. Alle weiteren Anschlüsse sind Luxus und je nach deinem persönlichen belieben und Gebrauch notwendig. Beispielsweise wenn du einen alten Bildschirm anstecken möchtest, benötigst du entweder einen Adapter oder etwa auch einen VGA Anschluss.

Bildschirmgröße (15 / 17 Zoll)

Bei der Bildschirmgröße spalten sich so die Geister. Aus diesem Grund gibt es eine positiv negativ Liste, damit du siehst welche Vor- bzw Nachteile ein kleiner oder großer Bildschirm hat.

15 Zoll Display oder kleiner17 Zoll Display
Überall zum Mitnehmen dank kompakter GrößeGrößeres Display (zwei Anwendungen nebeneinander)
Längere AkkukapazitätGesamter Numblock
Weniger GewichtMehr Platz für Grafikkarten und Festplatten
Für den ArbeitsplatzFür Filme, Multimedia und Gamer

Verbindungen (Internet / WLAN / Ehternet / Bluetooth)

Die meisten Laptops haben einen Ethernetanschluss, obwohl dieser nur mehr selten verwendet wird. Viel wichtiger ist hier die WLAN Karte. Hierbei kommt es vor allem auf den vorhandenen Router (oder die Kaufabsicht eines neuen Routers an). Unterstützt der Router die Frequenz nicht oder Dual-Band, dann ist auch die bessere WLAN Karte des Notebooks nicht notwendig. Ähnlich ist dies mit Bluetooth. Hier stellt sich erstmals die Frage, ob dies irgendwann in letzter Zeit verwendet wurde. Wenn nicht, dann reicht auch eine alte Bluetooth Version.

Laufwerke

Du benötigst unbedingt einen Laptop oder PC mit Laufwerk? Dann bist du allerdings sehr beschränkt. Es gibt lediglich eine kleine Auswahl (meist sogar zum selber konfigurieren – dafür sehr teuer) mit einem DVD / CD Laufwerk. Erheblich besser bist du mit einem externen DVD und CD Brenner. Diesen kannst du auf jeden PC, Laptop oder Tablet anstecken (etwa mit USB). Damit bist du flexibel und kannst aus dem vollen Sortiment an Laptops und Notebooks schöpfen.

Related Posts

3 Comments

  1. Pingback:HP Pavilion Gaming 15-ec2278ng - Blogofant - Elefantisch gut!

  2. Pingback:HP Pavilion Gaming 17-cd2075ng - Blogofant - Elefantisch gut!

  3. Pingback:HP Pavilion Gaming 15-dk2055ng - Blogofant - Elefantisch gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.