Menu Close

Tagesausflug nach Symi

K1600 P1100829 rotated
Posted in Reisen, Griechenland, Symi

Täglich bieten zahlreiche Ausflugsboote vom Rhodos Stadt (Mandraki Hafen) einen Tagesausflug zur griechischen Insel Symi an. Die Ausflugsboote legen dabei je nach Saison, Wochentag und Route zwischen 08:00 Uhr und 10:00 Uhr ab, wobei das Boarding etwa eine Stunde vor Abfahrt beginnt. Die Überfahrt mit den Booten variiert je nach Route und Boot zwischen einer und zwei Stunden.

Fakten zu Symi

Symi ist eine relativ kleine griechische Insel und besitzt keinen Flughafen. Bis vor 50 Jahren gab es auf Symi nicht einmal einen motorisierten Verkehr, wodurch es dort kaum Straßen gibt. Lediglich eine asphaltierte Hauptstraße verbindet die wichtigsten Orte. Auf der Insel leben 3000 Einwohner und sie kann mit dem Schiff (Fähren) von Kos und Rhodos erreicht werden. Bekannt ist die 58 Quadratmeter große Insel in der Ägäis vor allem durch die Schwammtaucherei, wobei diese heute keine Bedeutung mehr erlangt.

Während eines Tagesauflugs nach Symi kannst du durch die Gassen und Stiegen der Hauptstadt schlendern und je nach Route in einer wunderschönen Bucht baden oder ein majestätisches Kloster in Mitten einer Bucht besichtigen.

Sehenswürdigkeiten in Symi

Der Hauptort auf Symi ist Symi selbst, wobei die Stadt in den Hafen (Gialos) und die Oberstadt (Chorio) unterteilt ist. Die Einfahrt in den Hafen ähnelt sehr einem Fjord, da die bunten Gebäude vom Hafen aus auf die steilenden Hänge gebaut wurden. Somit müssen auch zahlreiche Treppenstufen überwunden werden, um mit einem atemberaubenden Blick belohnt zu werden. Alternativ gibt es einen Bus sowie Taxen.

Im Hafen (Gialos) gibt es zahlreiche Ausflugsboote für kleinere Inselrundfahrten und Strandfahrten. Auch die Touristenshops, Supermärkte sowie Tavernen befinden sich im Hafen und bieten einen schönen Ausblick.

Weitere Highlights zum Tagesausflug nach Symi

Ein weiterer Pflichtpunkt ist das Kloster Panormitis, welche den größten barocken Glockenturm in Griechenland besitzt. Die Einfahrt erfolgt in einer geschützten Bucht. Das Kloster ist dem Erzengel Michael gewidmet und die relativ kleine Hauptkirche mit dem Ikonenschirm und den Wandgemälden ist ebenso sehenswert. Außerdem gibt es zwei kleine Museen, ein Bäckerei mit köstlichen warmen Gebäck, Strudeln und Kuchen, einen Shop sowie ein Restaurant mit Kaffee für den kleinen Hunger.

Auch die nur mit dem Boot zu erreichende Bucht St. George’s Bay wird gerne von Schiffen angefahren. In der Bucht, welche von drei Seiten mit steilen Felswänden umgeben ist, kann getaucht, geschnorchelt und geschwommen werden. Zudem bietet das Fjord ein schönes Fotomotiv an.

Tipps für Symi

Empfohlen wird die Tour mit der Besichtigung des Klosters Panormitis, der Hafenstadt Symi sowie einem Fotostop in St. George’s Bay. Bei dieser Tour kannst du Symi bequem an einem Tag erleben – mit dem Verzicht auf Baden. Es sei denn, du hast in Symi kurz Lust am einzigen Stadtstrand ins Wasser zu gehen. Symi ist auch ein zweites Mal eine Reise wert, da du an einem Tag nicht alles besichtigen kannst.

Zudem ist Symi touristisch noch relativ unbekannt, da die Insel keinen Flughafen besitzt und nur mit der Fähre von Rhodos oder Kos zu erreichen ist. Auf Symi einen Urlaub zu verbringen sowie griechische Kultur zu erleben stellt somit kein Problem dar.

Versuche Symi (dem Hafen Gialos) vom Boot aus zu fotografieren. Du liegst höher und hast somit einen wunderschönen Rundumblick. Die Häuserfarbe sind in einem Pastellton gehalten und je nach Lichteinfall wechselt die Farbe. Die meisten Auflugsboote kommen allerdings zu spät an, da das Beste Licht früh morgens herrscht.

Fotos von Symi

Related Posts