Menu Close

Thrust Reduction, Thrust Acceleration & Engine Out Acceleration

ZUerich Wine 5
Posted in Flugzeug, Ratgeber

In diesem Beitrag möchte ich euch die oftmals verwirrenden Eingaben zu Thrust Reduction, Thrust Acceleration sowie Engien Out Acceleration in die MCDU erläutern. Oftmals führen jene zu einer ziemlichen Verwirrung, sind allerdings recht schnell und einfach erklärt. Hierbei erkläre ich euch in diesem Beitrag nachfolgende Begriffe und Themen:

  • Thrust Reduction Height (TRH) – Schubreduzierungshöhe
  • Thrust Acceleration or Acceleration Height (AH) – Beschleunigungshöhe
  • Noise Abatement – Geräuschreduktion
  • Engine Out Acceleration

Thrust Reduction Height (TRH)

Thrust Reduction Height (TRH) ist die Höhe über Grund (AGL – Above Ground Level) in welcher vom Startschub (TO/GA oder MAN FLEX) auf den CLIMB (CLB) gewechselt wird. Dadurch wird der Schub um einige Prozent reduziert, um die Lebensdauer des Triebwerks aufrechtzuerhalten und zu verlängern. Sobald das Flugzeug die Höhe erreicht wird, erscheint im Display LVR CLB – die Aufforderung den Schubhebel in die Position CLB zu stellen.

Das absolute Minimum für TRH sind 400ft, obwohl die TRH in der Regel 1000 bis 1500ft beträgt. Meist entsprechen TRH und AH derselben Höhe.

Beispiel: Frankfurt/Main EDDF

  • Airport Elevation: 364ft MSL
  • AH: 1500ft AGL
  • Bei 1870ft bis 1900ft (MSL) sollte der Schubhebel von TO/GA oder FLX auf CLB gestellt werden

Thrust Acceleration or Acceleration Height (AH)

Die Beschleunigungshöhe ist die Höhe über Grund (AGL – Above Ground Level), in der ein Pilot das Flugzeug beschleunigt, indem er die Neigung des Flugzeugs verringert, um eine Beschleunigung auf eine Geschwindigkeit zu ermöglichen, die sicher genug ist, um Klappen und Vorflügel (Flaps & Slats) einzufahren und dann die gewünschte Steiggeschwindigkeit zu erreichen.

Der Takeoff wird mit der sogenannten Takeoff Speed (V2 + 10/20kt) durchgeführt. Ab der Beschleunigungshöhe wird die Geschwindigkeit auf Climb Speed erhöht. Dies ist in der Regel die „Green Dot Speed“, sofern kein Constraint (Geschwindigkeitsbegrenzung) diesem im Weg steht. Die AH beträgt in der Regel 1000 bis 1500ft, kann aber auch 800ft betragen. Meist entsprechen TRH und AH derselben Höhe.

Notwendig wird die Beschleunigungshöhe deshalb, weil es sicherer ist das Flugzeug zuerst stark (mit geringerer Geschwindigkeit) steigen zu lassen, um bei einem Triebwerksausfall eine gewisse Höhe erreicht zu haben. Anschließend sollte das Flugzeug beschleunigt werden.

Beispiel: Frankfurt/Main EDDF

  • Airport Elevation: 364ft MSL
  • AH: 1500ft AGL
  • Bei 1870ft bis 1900ft (MSL) sollte die Nase gesenkt werden und das Flugzeug beschleunigt werden

Noise Abatement

Oftmals gibt es Nachts oder für bestimmte Abflugrichtungen sogenannte Noise Abatement (Geräuschreduktion) Anweisungen für die Steigphase. Dabei erfolgt bis ungefähr 1500ft AGL eine normale Steigphase mit der Geschwindigkeit V2 + 10/20kt. Diese 1500ft AGL gelten als THR (Schubreduzierungshöhe). Dies bedeutet, dass nun der Schubhebel des Flugzeuges von TO/GA bzw. FLX auf CLB gestellt wird. Der Schub wird nun etwas geringer, wodurch die Pitch (Steigrate) etwas gesenkt werden muss. Es wird allerdings weiter mit V2 + 10/20kt bis meist 3000ft AGL gestiegen. Erst in der Höhe von 3000ft AGL erfolgt die AH (Beschleunigungshöhe).

Beispiel: Frankfurt/Main EDDF

  • Airport Elevation: 364ft MSL
  • TRH: 1500ft AGL
  • AH: 3000ft AGL
  • Bei 1870ft bis 1900ft (MSL) sollte der Schubhebel von TO/GA oder FLX auf CLB gestellt werden sowie die Steigrate etwas reduziert werden, sodass V2 + 10/20kt gehalten werden. Bei 3370ft bis 3400ft (MSL) wird die Steigrate weiter gesenkt, sodass das Flugzeug beschleunigt wird und die Klappen eingefahren werden können.

Engine Out Acceleration

Die Engine Out Acceleration ist jene Höhe, in welcher mit nur einem Triebwerk die Beschleunigung durchgeführt wird. In der Regel ist es ein fixer Wert für Airlines bei etwa 1000ft AGL. Allerdings müssen noch nahe Hindernisse bedacht werden, sodass die Höhe durchaus angepasst werden muss.

Das Flugzeug sollte bei der Engine Out Acceleration ausgelevelt werden (Höhe halten) und die Geschwindigkeit dadurch schnell zu erhöhen. Die Klappen sollten anschließend nach Plan eingefahren werden.

FAQ

In dieser Sektion nochmals die wichtigsten Fragen und Begriffe zusammengefasst. Weitere Themenbereiche findest du auf der Übersichtsseite für Rategeber.

Was ist die Thrust Reduction Height?

Die Schubreduzierungshöhe ist, wenn der TO/GA beziehungsweise FLX Schub auf den CLB Schub verringert werden soll. Dazu wird der Verschleiß der Triebwerke deutlich reduziert. Dazu wird der Schubregler des Flugzeuges zurück in den CLB Modus geschalten.

Was ist die Engine Out Acceleration?

Bei der Engine Out Acceleration (Ein Triebwerk Aus Höhe) wird das Flugzeug auf der gewählten Höhe gehalten und anschließend beschleunigt.

Was ist die Thrust Acceleration?

Die Beschleunigungshöhe (AH) ist, wenn die Nase des Flugzeuges abgesenkt werden muss, damit das Flugzeug beschleunigen kann. Während der Beschleunigung werden die Klappen des Flugzeuges eingefahren.

Was ist die Acceleration Height?

Die Beschleunigungshöhe (AH) ist, wenn die Nase des Flugzeuges abgesenkt werden muss, damit das Flugzeug beschleunigen kann. Während der Beschleunigung werden die Klappen des Flugzeuges eingefahren.

Was bedeutet AH?

AH ist die Acceleration Height beziehungsweise Thrust Acceleration. Die Beschleunigungshöhe ist, wenn die Nase des Flugzeuges abgesenkt werden muss, damit das Flugzeug beschleunigen kann. Während der Beschleunigung werden die Klappen des Flugzeuges eingefahren.

Was bedeutet AGL?

AGL ist eine Höhenangabe und bedeutet Above Ground Level oder Höhe über dem Grund und etwa mit einem Radarhöhenmesser gemessen wird. Im Gegensatz zu den Höhen MSL oder AMSL (Höhe über dem Meeresspiegel). Bei AGL spricht man in der Regel von einer Height (HT), bei einer AGL von einer Altitude.

Was bedeutet TRH?

Die Schubreduzierungshöhe oder auch Thrust Reduction Height ist jene Höhe, in dem der Schubregler eines Flugzeuges von TO/GA oder FLX in den CLB Modus geschoben wird. Dadurch wird die Lebensdauer des Triebwerkes deutlich erhöht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.