Menu Close

Deltakron – eine Mutation aus Omikron und Delta

Smiley Corona

Kurz nach dem Auftreten von Omicron schlägt die nächste Virusvariante um sich. Der Name diesmal: Deltakron. Er setzt sich somit aus den Namen der Omicron Variante sowie der Delta Variante zusammen. Dies bedeutet, Deltakron ist die Kombination von den Varianten Delta sowie Omicron. Die Mutation trat erstmals in Zypern auf und der Name „Deltakron“ wurde deshalb von Biowissenschaftlern der Universität Zypern vergeben. Nähere Informationen zu Viren und Bakterien gibt es in den Artikeln:

Aktuelle Erkenntnisse zu Deltakron

Derzeit ist noch sehr wenig über Deltakron bekannt, allerdings zeigen die ersten Zahlen, dass diese Mutation gefährlich werden könnte. Sie kombiniert das hochansteckende (aber mildere) Omicron mit der gefährlicheren Delta Variante. Dies bedeutet ebenso, dass mehr Menschen mit Deltakron hospitalisiert werden.

Wie gefährlich ist Deltakron?

Derzeit liegen noch keine gesicherten Informationen zur Gefährlichkeit von Deltakron vor. Deltakron dürfte allerdings aufgrund der heftigeren Delta Variante vermehrt zu Hospitalisierungen führen. Durch die Mutation mit Omicron könnte es sich dadurch natürlich zu einer neuen hochanstecken und schnell verbreitenden Variante werden, welche die Spitalszahlen steigen lässt.

Wird sich Deltakron durchsetzten?

Es ist aber noch unbekannt, ob Deltakron gefährlicher ist, da viele Menschen bereits gegen Delta (durch vergangene Infektionen oder Booster Impfungen) immunisiert sind. Ebenso ist es eine Delta Variante welche Teile von Omicro aufweist und derzeit wird die Delta Variante von Omicron verdrängt. Dadurch könnte es durchaus sein, dass Deltakron nie an Bedeutung gewinnen wird. Andererseits kann durch die hohe und schnelle Ansteckungsrate die Dynamik nochmals beschleunigt werden.

Durchseuchung und Mutationen

Durch die neuen Strategien vieler Staaten, die Bevölkerung zu durchseuchen, gibt es neben den Vorteilen natürlich mehrere Gefahren. Einerseits ist nicht klar, wie viele Personen an Long Covid erkranken werden. Ebenso sind langfristige Folgen, etwa Organschäden durch Corona, nicht berücksichtigt und derzeit oftmals unbekannt. Noch schlimmer ist ebenso, dass jede Ansteckung auch die Möglichkeit einer Mutation offenbart. Je mehr Leute sich also mit Corona infizieren, desto mehr Möglichkeiten gibt es für Mutationen. Aus diesem Grund wird es nicht eine Durchseuchung von einem Stamm, sondern von mehreren Stämmen benötigen. Insgesamt ergibts ich damit ein unkalkulierbares Risiko.

Vor Corona schützen

Es gibt einige Möglichkeiten sich vor Corona zu schützen, die beste ist natürlich die Impfung (erste, zweite sowie Booster Impfung). Dabei sollte allerdings auch immer der BAU Wert betrachtet werden, welcher den Status der Antikörper und Immunglobuline offenbart. Mehr Informationen dazu findest du in den Artikeln

Außerdem schützten natürlich Masken effektiv vor einer Ansteckung. Hierbei kommt es natürlich auch auf das richtige Tragen der Masken (über der Nase und enganliegen) an. Die Masken sollten regelmäßig gewechselt werden und zumindest FFP2 Standard sein. Nähere Informationen findest du in den Artikeln

Außerdem gibt es noch einen Artikel über den weiteren Schutz vor Corona – etwa nach dem Ende der Maskenpflicht. Andere Artikel haben praktische Hinweise in gewissen Situationen:

Posted in Corona, Gesundheit, Sport & Health