Menu Close

Corona – Schäden am menschlichen Körper

Smiley Corona

Die häufigsten Ansteckungen finden derzeit im familiären und beruflichen Umfeld statt. Dazu zählen unter anderem Geburtstagsfeiern, Familienfeiern, Treffen mit der Familie und Co. Achte auch auf der Arbeit auf ausreichend Belüftung sowie genügend Abstand zu den Kollegen.

Die häufigsten Ansteckungen finden derzeit im familiären und beruflichen Umfeld statt. Dazu zählen unter anderem Geburtstagsfeiern, Familienfeiern, Treffen mit der Familie und Co. Achte auch auf der Arbeit auf ausreichend Belüftung sowie genügend Abstand zu den Kollegen.

Der CoronaVirus kann nach neuesten Erkenntnissen nicht nur Lungenschäden, sondern auch Gehirnschäden hervorrufen. Außerdem treten sehr oft Leberschäden, Schäden an den Nieren und Herz Fehlfunktionen auf. Aus diesem Grund kann Covid an nachfolgenden Organe schwere Schäden – vor allem langfristig – hervorrufen:

  • Herzschäden
  • Gehirnschäden
  • Leberschäden
  • Lungenschäden
  • Nierenschäden

Lungenschäden durch Corona

Aufgrund von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen warnen zahlreiche Gesundheitsbehörden vor irreversiblen Lungenschäden durch das Corona Virus. Bei bis zu einem Drittel der Corona bzw. an COVID erkrankten Personen bleiben die Lungenschäden erhalten. Diese Beeinträchtigungen können permanent physiologisch sein und stehen im Zusammenhang mit fibrotischen (Lungenschädigung bzw. Vernarbung) Lungenerkrankungen. Ads

Außerdem kommt es in einigen Fällen vor, dass die Lungenschädigung in ein chronisches Erschöpfungssyndrom übergeht. Auch eine kürzere Lebenserwartung kann durch das Corona Virus einhergehen. Einige berichten davon, dass Atemnot als auch Erschöpfungszustände bereits nach kurzen Wegstrecken eintreten – und dies bereits in jungen Jahren.

Gehirnschäden durch Corona

Neben Lungenschäden kann Covid auch das Gehirn angreifen. In leichten Formen kann es in oft unbemerkten Symptomen wie Verwirrtheit oder Unruhe auftreten. Bei anderen kann es auch zur Leistungsminderung des Gedächtnis kommen. Auch Schlaganfälle beziehungsweise ein erhöhtes Schlaganfallrisiko ist nicht ausgeschlossen.

Außerdem kam es durch Corona zu Hirnentzündungen und Nervenschäden, wobei meist nur vorübergehende Hirnfunktionsstärungen auftreten.

Welche Schäden das Gehirn letztendlich erleidet hängt vom befallenen Areal ab. Wie im Körper geht Covid nicht auf alle Bereiche und Organe, sondern sucht sich bei jedem Menschen gezielt jene aus.

Herzschäden durch Corona

Völlig unbemerkt – vor allem bei milden Verläufen – dürften die Herzschäden ausfallen. Da das Herz das ganze Leben seine Arbeit leistet, kann es vorerst gut mit Corona umgehen, allerdings zeigen zwischen 70-80% aller Corona Patienten (inklusiver milder Verläufe) Auffälligkeiten im Herzen. Am häufigsten tritt die sogenannte myokardiale Inflammation auf.

Auffallend dabei ist, dass die Herzschäden sehr oft mit den Lungenschäden einhergehen. So führen Herzschäden ebenso zu Kurzatmigkeit und allgemeine Erschöpfung sowie Brustschmerzen. Zudem gibt es Ödeme, Myokardfibrosen, Narbenareale und Perikarden am Herzen.

Unklar ist derzeit ob die Herzzellen langfristig zerstört werden oder nicht. Sollte es der Fall sein, können lebensgefährliche Herzrythmusstörungen auf. Grund dafür dürfte ebenso die (länger andauernde unbemerkte) Entzündung des Herzmuskels sein. Neben den Herzmuskel betrifft es in manchen Fällen auch den Herzbeutel. Ads

Nierenschäden durch Corona

Corona wie mittlerweile bekannt ist auch gerne die Nieren an und führt dadurch zu langfristigen Nierenschäden. Diese werden allerdings erst in ein paar Jahren sichtbar werden.

Leberschäden durch Corona

Häufig ist bei Corona auch der Befall der Leber, obwohl jene oftmals bereits durch Zucker, Fett und Alkohol geschädigt ist. Sofern die Leber durch den Virus betroffen ist, wird diese stark in Mitleidenschaft gezogen. Vor allem eine Fettleber begünstigt einen äußerst schweren Covid Verlauf.

Die Leber wird derzeit bei circa 20-25% aller Corona Patienten befallen! Meist wird allerdings davon ausgegangen, dass Corona durch Entzündungsschäden diese Leberschäden hervorruft.

Atypischer Corona Krankheitsverlauf

Problematisch sind derzeit nicht nur die atypischen Fälle, wo die Krankheit nicht bemerkt wird und durch den Wegfall der Maskenpflicht schnell verstreut wird. Viel eher das Problem, dass die Verbreitung viel schneller voranschreitet als eigentlich vermutet. Wenige Minuten reichen aus, um eine große Zahl an Menschen anzustecken. Dazu zählen neben Veranstaltungen auch die besagten Fleischkonzerne in Deutschland oder der Bürokomplex in Südkorea. Ads

Coronavirus – Aktuelle Ausbreitung

Das Virus breitet sich demnach nach neuen Erkenntnissen ungefähr doppelt so schnell aus als gedacht und um bis zu 80-mal höher als kurzfristig durch Corona Tests gemessen wird. Die Ausbreitung des Virus fand in Italien, USA als auch in China bereits viel früher statt, wie etwa Analysen des Abwassersystems zeigten.

Information zum Verwenden und Entsorgen von Masken

Nach Entsorgen des Mundschutzes wasche und desinfiziere umgehende die Hände.

Während der Tragedauer können sich Erreger am Mundschutz sammel, welche beim Entfernen der Maske auf den Händen haften bleiben. Achte deshalb die kontaminierte Maske gut zu entsorgen und dir anschließend die Hände lange und gründlich mit Wasser zu waschen. Die Abnahme der Maske nach dem Einkauf wird aufgrund dessen nicht empfohlen.

Related Posts

Posted in Sport & Health, Corona, Gesundheit